Auterive. Geburtstag Helena!

Helena Karriere geehrt wurde. Man feierte ihren 103 jahre alt!
Helena Karriere geehrt wurde. Man feierte ihren 103 jahre alt!

Helena war noch mal die ehre, dem pflegeheim, Schöne – Ufer. Es war ein besonderer tag, da die dekanin der Auterive feierte ihren 103 jahre alt. Gut in schuss für sein alter und immer kokett, Helena Karriere gemacht hat, einstimmig, beim personal wie auch die anderen bewohner, die sagen sie, «es ist sehr schön, und dass sie sympathisierte mit der ganzen welt.» Es ist jetzt zwei jahre alt, sie wohnt in der unterkunft suite zu gesundheitlichen problemen führen. Sie lebte bis dann quasi unabhängig in seinem haus in der nähe des bahnhofs. Immer umgeben von seiner familie, insbesondere seiner tochter Suzanne und ihre familie, sie verdient eine schöne party.

Es ist so, dass Beatrice Salavador, geschäftsführerin der einrichtung, Lilian Carles, die direktorin und alle mitarbeiter sind gehalten hatten, verderben, ihr jubiläum +3 ! «Die Chantophones» von Vernet gekommen sind ehrenamtlich moderiert die show, die ihm angeboten wurde und ein bouquet von blumen und parfüm. Die weiße dame, der kuchen ausgeführt von der patisserie Usaï hat satt, alle bewohner, begleitet von ein paar blasen. Helena hat auch genossen ! Spaß, es ist für jedes alter !

Giebel. Gegen die neuaufteilung der kantone

Jacqueline Nette, assistentin Marie-Hélène Champagnac, bürgermeister von Giebel./Foto DDM
Jacqueline Nette, assistentin Marie-Hélène Champagnac, bürgermeister von Giebel./Foto DDM

Die neuaufteilung der kantone ist eine brennende frage, die im kontext préélectoral aktuelle, aber was ist es ? Jacqueline Nette, stellvertretende bürgermeisterin von Giebel, erklärt : «Geplant, im jahr 2015, die neuaufteilung würde verschwinden des heutigen kantons Giebel. Die communauté de communes du Frontonnais (CCF) anschließen die des Val Aïgo (Villemur/Bessières) und der gemeinde Buzet-sur-Tarn mit Villemur als chef-lieu) des kantons für einen unterschied… drei bewohner !»

als erste vize-präsidentin der CCF, Marie-Hélène Champagnac ist der ursprung, die motion einstimmig angenommen, dem rat der gemeinschaft. Sie war die erste aufmerksam machen, dass die parlamentarier auf der verordnungsentwurf, die impacterait erheblich das territorium des Frontonnais.

Im letzten stadtrat, den auserwählten Giebel haben darum gebeten, dass das gewicht der demographie und dem gemeindeverband überprüft wird, dass Giebel verliert nicht die zuweisungen in bezug auf seine position als chef-lieu) des kantons und der identität der wirtschaftlichen und touristischen gebiet frontonnais, insbesondere der bezeichnung AOC Giebel, gewahrt wird. Relevanz und reaktivität von Giebel zu betonen.

Castanet-Tolosan. Debatte über das recht zu sterben, um «Mièle»

an Diesem abend, am dienstag, 21. januar um 20: 15 uhr in das JUGENDHAUS, den film «Mièle» wird auf der ciné 113.

In diesem film, Irene lebt allein in einem haus am meer und nicht weit von Rom.

Sein vater und seine geliebte, die glauben, studentin. In wirklichkeit unter dem code-namen Miele, sie hilft, die illegal menschen im endstadium sterben durch die gabe barbiturat mächtig.

Eines tages bietet sie eine dieser dosen tödlich neue «kunden», Herr Grimaldi.

Sie entdeckt jedoch, dass er vollkommen gesund ist, aber er will seine tage beenden, verloren haben, schmeckt das leben.

fest entschlossen, nicht verantwortlich zu sein, dieser selbstmord, sie werden alles tun, um dies zu verhindern.

Nach dieser projektion, eine diskussionsveranstaltung findet in anwesenheit von Claude Hury, präsidentin des vereins «Ultimative freiheit».

Das recht zu sterben, wird das hauptthema. Die patientenverfügung vorgestellt werden, wie die bestehenden lösungen oder solche, die sollten vorhanden sein, um ein sterben in würde.

am Donnerstag, 23. januar um 20: 15 uhr, kann man die teilnahme an der vorführung der dokumentation «Geben und Empfangen» von Michèle und Bernard Dal Molin.

Die projektion wird gefolgt 22 uhr eine diskussion um organspende thema, das im mittelpunkt dieses films.

üblichen Tarif des kinos. Für weitere informationen : 05 61 81 83 56.

Saint-Martory. Reiter fest im sattel sitzen

Annabelle Udave, links, sitzt nun dieser vereinigung./
Annabelle Udave, links, sitzt nun in diesem verein./

Bei der generalversammlung des vereins «Sprechen pferd, sprechen Comminges», ist der vorsitzende, Karina Lopez, die die ehre Pavilion hatte, so die bilanz moral des vergangenen jahres zurück, insbesondere auf den tag «Willkommen im saloon» , gegründet im märz in Mane.

Die schatzmeisterin Nicole Magnet-Udave dann gab dem lagebericht der gesellschaft und des festival Wahnsinnig pferd. Diese beiden bilanzen wurden einstimmig angenommen, die durch das büro. Annabelle Udave hat für seinen teil vorgestellt, das programm und die projekte für das jahr 2014 : ausgabe ski «joëring» am 16 februar, wanderungen, ausflüge und führungen in der praxis, pferdesport, sowie ein tag der spiele reiterhof in der abtei von Bonnefont zum nationalfeiertag To des pferdes.

Die veranstaltung «Wild pferd» 2014 findet in diesem sommer im Gestüt von Dumas in Saint-Gaudens, mit dem ziel, um alle an die vertreter des pferdewetten Commingeois.

Das büro wurde erneuert in seiner gesamtheit, mit Annabelle Udave als präsidentin, Karina Lopez (stellvertretende vorsitzende), Nicole Magnet-Udave (schatzmeisterin) und Christine Delier (sekretär).

Blagnac. 17-tage-transformation

Dies ist die anzahl der cheap mlb jerseys tage, die notwendig waren, um die transformation von der plaza Catalunya, die vom 5. – 22. april im на rahmen der kulturelle saison «Metamorphose». Aber man muss sich registrieren, jetzt für kostenlose workshops angeboten, um para an Nhl diesem event teilzunehmen, «ihre pinsel», freitag, 21., und samstag, 22 märz, oder «Toy’s skulptur», in zusammenarbeit rateau mit der ludothek am freitag, dem 21. februar, freitag, Structure 7., samstag, 8., donnerstag, 27, freitag, 28., und Safe samstag, 29. märz, für erwachsene und/oder jugendlichen. Informationen und anmeldung bis 05 61 71 76 65.

Bonrepos-auf-Aussonnelle. Bonrepos nimmt rateau

hobbygärtner...
Hobbygärtner…

Bonrepos im Garten ist eine vereinigung von hobby-gärtner, die gastgeber sehr gerne leute, die wollen sich イスラエルで脱毛エステが流行っているらしいが zu initiieren. Anne Marie Hutfer präsidentin und gärtnerin informiert zu uns spricht : es ist offen auch für spezialisten, die gerne kommen und uns helfen, sympathisanten, freunde, Bonrepos und übrigens, alle diejenigen, die möchten, zu teilen und zu teilen die leidenschaft für die gartenarbeit, bei der ruolo förderung des handels auf die praktiken und erfahrungen. Helfen wir einander, um den anbau von parzellen in der individuellen und kollektiven (zeiten, die den austausch und 在线论坛黑名单 geselligkeit !). Wir helfen unseren mitgliedern forschung zu tun, auf die pflanzen und zu finden, der richtigen pflege. Auf der parzellen och solidarisch, wir bauen gemüse : kartoffeln, bohnen, zwiebeln, tomaten, bohnen…) zugute, das lebensmittelgeschäft soziale Fonsorbes. Wir helfen jungen menschen, die beginnen, und wir haben dafür gesorgt, dass unser dorf erhält den preis für die erste teilnahme am wettbewerb amtlichen malerischer dörfer. wholesale jerseys All dies mit respekt für die umwelt.

Der versammlung agénérale trifft sich am samstag, 8. februar um 10 uhr in der halle der verbände Bonrepos auf Aussonnelle. Wir sie dazu ein, sich.