Paul Hartmann, Emmaus : «wählen solidarität»

Paul Hartmann, koordinator Emmaus Toulouse
Paul Hartmann, koordinator Emmaus-Toulouse

Es wird sechzig jahre alt, am samstag, dass abbé Pierre startete seine berufung auf Radio Luxemburg : «Meine freunde zu hilfe, zu hilfe…». Diese erste wort des 1. februar 1954, drängen die Pariser zu hilfe zu kommen, ohne schutz, während die temperatur war tief unter 15° hatte ein lebhaftes echo auf die bevölkerung. Dies war der eigentliche beginn von Emmaus. In Toulouse, der gemeinschaft gehören derzeit 110 gefährten, männer und frauen, die arbeiten und wohnen auf den webseiten von Labarthe-sur-Lèze, Escalquens und Saint-Jory, das jüngste kind. Paul Hatmann ist der koordinator der drei standorte in der Emmaus.

60 jahre nach der berufung von abbé Pierre ist noch immer aktuell…

Paul Hartmann. Ja, mit 8,8 millionen menschen in Deutschland, nach offiziellen angaben, die situation nicht geändert hat, um die schwächsten. Heute ist es umso schwieriger, als man kennt die ursachen, dass es einen plan zur bekämpfung der armut, mit der mittel, aber es gibt immer menschen, die auf der straße schlafen, und die haben keinen platz in der gesellschaft. Aber das elend ist nicht schicksal. Jeder kann sich engagieren, um den kampf gegen prekarisierung und helfen anderen. In der zeit vor den wahlen, ist es auch gut anzusprechen, die kandidaten.

Sie organisieren am samstag morgen eine kundgebung auf dem vorplatz der station Jaurès. Was ist die botschaft ?

Die nachricht «wählen solidarität, bauen eine brüderlichere welt. Seien wir optimistisch und immer wieder angst vor dem anderen». Paul Hartmann, Emmaus : «wählen solidarität» weiterlesen

Seysses. Das lustige country : 14 414, – € für den spendenmarathon

lustige country-Seysses nahm am spendenmarathon Der Union.
Das lustige country-Seysses nahm am spendenmarathon Der Union.

Ein scheck in höhe von 14414,78 € überreicht wurde am 9. januar 2014 an die verantwortlichen Spendenmarathon, der festsaal der Union, in anwesenheit von offiziellen der gemeinde. Der club funny country-Seysses, sowie diejenigen, die aus Kohlenstoff und Montrabé, haben massgeblich beteiligt an diesem großen ereignis. Wie im jahr 2012, diese drei vereine wurden gebeten, Die Union für die animation der spendenmarathon. Während der 3 tage, die mitglieder von verbänden, die unionnaises sich mobilisiert, um spenden zu sammeln ; in bezug auf die country-tanz, tänzer unter quarantäne clubs gekommen sind, die teilnahme an der tanzabend unter der großen halle der Union, die platz für bis zu 2000 personen. Am freitag nachmittag die autos und us-trucks, motorräder und trikes haben vorgeschlagen, balladen zum preis von 2€ , schwoll der jackpot Spendenmarathon. Da der erfolg dieser veranstaltung, die sie bereits verwendet werden, um die Spendenmarathon 2014 !

Lavernose-Lacasse. Die wünsche der verband der ländliche haushalte

In der mikro -, Helena Kolumbus generalsekretärin der vereinigung der Ländliche Haushalte, vor einem teil der versammlung./ Foto E. Gayerie. DDM.
In der mikro -, Helena Kolumbus generalsekretärin der vereinigung der Ländliche Haushalte, vor einem teil der versammlung./ Foto E. Gayerie. DDM.

Für seine wünsche für 2014, der verband der ländliche haushalte 31 a 3 ausgewählt, die orte, die in der abteilung : eine im Norden, eine in der mitte (Lavernose-Lacasse) und eine in der Comminges. Lavernose-Lacasse begrüßte die verantwortlichen und fachleuten mehrere ländliche haushalte : Marignac-Lasclar, Saubens, Fousseret, Saint-Hilaire-Saint-Clar-de-Rivière (heimat-und kulturverein), Quint Fonsegrives und Cintegabelle… Das dorf Lavernose-Lacasse war jetzt mit fokus des ländlichen raums, aber auch die lokale betreuung. Helena Coulomb-generalsekretärin der vereinigung der ländliche haushalte stellte der nationale präsident Pascal Bailleau. Sie war umgeben von André De Angelis Direktor, der sein team kommunikation, Alain Bertrand general counsel der bürgermeister Alain ohne grund legt, Véronique Händler, der vorsitzende des heimat des ländlichen raums Lavernose-Lacasse, Laurent Lamandé stellvertretender bürgermeister beauftragt, verbände und Janine Desplas stadträtin der kinder-und jugendhilfe etc.

Bis auf das wesentliche, Helena Coulomb, legte sie den schwerpunkt auf einige punkte auf der tagesordnung der bewegung : «das netz der ländliche haushalte ist eine große bewegung von volksbildung». Erinnert gesetzes über die neuen schulzeiten, sie hat betont, dass «die beiträge darstellen können, die ländliche haushalte für die gemeinden, die in diesem jahr mit scharnier-wahlen». Lavernose-Lacasse. Die wünsche der verband der ländliche haushalte weiterlesen

Labège. Midinnov 2014 Diagora

Die preisträger des Midinnov 2013./Foto DDM, archiv
Die preisträger des Midinnov 2013./Foto DDM, archiv

Mit mehr als 170 aussteller auf 2000 m2 haben sie die gelegenheit, die akteure für die wirtschaftliche und territoriale entwicklung im wohnzimmer Diagora Labège heute. Der tag wird abgeschlossen durch das lang erwartete wettbewerb innovation ab 18 uhr 30.

Midinnov, organisiert von der agentur für regionale innovation MPI, wurde der termin von innovation in Midi-Pyrénées. Das ziel ist die erleichterung der strecke von unternehmen, die sich für innovationen zu generieren, projekte und engagieren, neue partnerschaften. Finanziert durch die Region Midi-Pyrénées und der Staat, Midinnov bietet eine zeit der begegnung lage, zwischen den unternehmen und den verschiedenen akteuren des regionalen netzwerks von innovation und validieren sowie die kohärenz der politik der innovation in der region. Für diese neue ausgabe Midinnov 2014 verstärkt die synergien des netzwerks öffentlichen und halböffentlichen eigentlichen antrieb, indem das verfahren noch wenig erprobten aber vielversprechend über die schwelle reife, die dann gegenstand eines industriellen prozesses. Dies sind die themen orientieren sich an der schwung der region Midi-Pyrénées : innovative Unternehmen, Recherche & bewertung, technologischen Kompetenzen, Begleitung transverse der innovativen projekte, Finanzierung, innovation, cluster : cluster-polig, trauben, clubs Innovationen & gebieten.

Saint-Lys. Die Wünsche des APEIHSAT

Bei der zeremonie in anwesenheit von gästen, abgeordnete und führungskräfte in vereinen und Frau Chabbert, direktorin der herde leben Apeihsat.
Bei der zeremonie in anwesenheit von gästen, abgeordnete und führungskräfte in vereinen und Frau Chabbert, direktorin der herde leben Apeihsat.

Am 22 januar, Heimat leben der APEIHSAT in Saint-Lys hielt eine zeremonie zu beginn dieses jahres die bewohner und ihre gäste, um zu teilen, königskuchen.

Die bewohner der wohngruppe in Der Hoffnung, so dass der bewohner im pflegeheim Nachtigallen benachbarten, in anwesenheit der richtung, animatoren und partner nahmen an diesem geselligen moment um die königskuchen vorbereitet bewohner und betreuer des sozialen zentrums von Saint-Lys. In seiner begrüßung, Isabelle Chabbert, direktorin der Herde der APEIHSAT von Saint-Lys und Plaisance-du-Touch, betonte die gute synergie umsetzung zwischen den mitarbeitern der wohngruppe und die lokalen institutionen, wie dem rathaus, der CCAS oder das JUGENDHAUS. Dankend, Jacques Traun, bürgermeister von Saint-Lys, um seine anwesenheit, Isabelle Chabbert, hat gezeigt, wie wichtig diese arbeit in partnerschaft ermöglicht die integration von differenz als eine einzigartigkeit zu leben, als bereicherung zu teilen. «Die projekte fördern die öffnung der institution und die eingliederung von menschen mit behinderung in der stadt und, vor allem, fördern das «miteinander» als wert, der gründerin des unternehmens», sagt auch Isabelle Chabbert. Denise Reynaud, zuständig für die beziehungen zu den partnerschaften der gemeinde, stellte die verschiedenen aktionen mit dem sozialen zentrum, das JUGENDHAUS, die Lage des Herzens beteiligt sich insbesondere an der verpflegung wöchentlich, mit fitness-studios oder verein 3. Saint-Lys. Die Wünsche des APEIHSAT weiterlesen

Ramonville-Saint-Agne. Patrice Brot und wünsche, de Lubac

Ramonville-Saint-Agne. Patrice Brot und wünsche, de Lubac
Ramonville-Saint-Agne. Patrice Brot und wünsche, de Lubac

Patrice Brot reagierte auf die wünsche von Christoph Lubac den Ramonvillois. «Anfang dieses jahres verpflichtet, dem bürgermeister von Ramonville Christophe Lubac kommt die ausübung der traditionellen wünsche zum letzten mal in seiner amtszeit : die gelegenheit, sich rühmen, eine bilanz ausgeschmückt und perspektiven für die zukunft abgeschnitten. Was nehme ich in den letzten sechs jahren, das ist eine besteuerung steigt, eine schuld, die nicht reduziert, viele unnötige ausgaben auf das bild des referendums über den Sicoval, mangelnde bestimmtheit auf die fragen der sicherheit, der unfähigkeit, eine latent zu verwalten, seine mehrheit in der ruhe und handeln in der abstimmung oder der händler unzufrieden sehr betroffen von der dauer der arbeiten auf der avenue Tolosane… Nicht, worüber sie sich begeistern neben der lage !»

«ich möchte den Ramonvilloises und Ramonvillois für 2014 und die nächsten sechs jahre ist es, sich zu entfalten, in deren rahmen im alltag. Um dies zu nützlichen investitionen zur förderung der beschäftigung auf unsere gemeinde und die erschließung von wohngebieten erforderlich sind. Pragmatische lösungen und innovativen, um das problem der unsicherheit müssen auch gemacht werden.

Stop bétonisation

Die bétonisation alles geht von Ramonville muss aufhören, und ein besonderes augenmerk auf das kulturelle angebot. Dies ist der schlüssel, um Ramonville nicht mehr eine stadt-schlafsaal, sondern natürlich wirklich ein lebensraum attraktiv für die einwohner und Süd-franzosen». Ramonville-Saint-Agne. Patrice Brot und wünsche, de Lubac weiterlesen

Bruguières. Die Mory-Ducros streik gegen die «reinigung» des unternehmens

Mory-Ducros stimmten die fortsetzung der streiks am donnerstag vor einer operation schnecke freitag./Foto DDM T. Bordas
Die Mory-Ducros stimmten die fortsetzung der streiks am donnerstag vor einer operation schnecke freitag./Foto DDM T. Bordas

was Zuviel ist, ist zuviel ! Die mitarbeiter der verkehr Mory Ducros hatte sich immer geweigert, streiken seit der insolvenz des 26 november letzten jahres um den umsatz ihres unternehmens in schwierigkeiten. Sie kletterten die Rubicon in der nacht von dienstag auf mittwoch, wenn es aufhört zu arbeiten, um sich gegen die letzte übernahmeangebot eingereicht von Arcole Industrie. Nach einem letzten treffen in Bercy, der hauptaktionär des unternehmens hat sich leicht verbessert. Es bietet nun die teilweise übernahme von zwei rating-agenturen, Saint Quentin Aisne und Bourges in der Teuer-die gesamtzahl der arbeitsplätze gesichert 2 150 statt der 2 090 ursprünglich angeboten. Aber Arcole Industrie weigert sich, immer wieder auf die 7 000 € vergütungen supra gesetzlichen vorgaben werden an die 2 850 arbeitnehmer, denen gekündigt werden, wenn das tribunal de commerce de Pontoise gültig ist das angebot am freitag, dem 31. Bruguières gehört zu den 50 agenturen teilweise erhaltenen, 85 -, dass derzeit die gruppe. Aber 70 132 arbeitnehmer erwarten jetzt, erhalten ihre kündigungsschreiben. Der plan an die vertrauensleute der website sieht den beginn der 25-40 fahrer, 23, 35 arbeiter-und lagerarbeiter, 10 von 27 industriemeistern, 10-15 mitarbeiter 1 von 4 mitgliedern der hohen meisterschaft. Nur ein 8 rahmenbedingungen der website ist jedoch bedroht. Jenseits der wirtschaftlichen rahmenbedingungen, die arbeitnehmer, deren quelle die gewerkschaften, mindestens 40 % waren in den streik gestern, bezeichnen die wahl der künftigen entlassen und webseiten versprochen, die schließung der «reinigung» von gewerkschaften und gehälter für das unternehmen. Bruguières. Die Mory-Ducros streik gegen die «reinigung» des unternehmens weiterlesen

Bragayrac. Die Glückwünsche der gewählten einwohner

In der mitte,Christophe Couchaux,der bürgermeister umgeben, neue bewohner und mitglieder der örtlichen vereine./Foto DDM Michèle Esparbès
In der mitte,Christophe Couchaux,der bürgermeister umgeben, neue bewohner und mitglieder der örtlichen vereine./Foto DDM Michèle Esparbès

Im festsaal «Ernest Esparbès» vor kurzem modernisiert,der bürgermeister, Christoph Couchaux und der stadtrat haben, eingeladen, um den einwohnern der gemeinde, um ihnen zu gratulieren 2014.

Viele Bragayracais und viele Bragayracaises «gestern und heute» waren der einladung der gemeinde.

«Willkommen an alle und danke, dass ihr so zahlreich gekommen die letzte veranstaltung städtischen diesem ersten auftrag.Ich möchte ihnen meine besten wünsche für gesundheit und glück!» drückt Christophe Couchaux.

Nachdem er begrüßte die neuen bewohner,dreißig sieben erwachsene und kinder, die sich entschieden haben, zu installieren, in der gemeinde,er danke allen, die sich beteiligen, die das leben des dorfes,insbesondere die freiwilligen helfer der vereine,klub der älteren,der club pétanque -, Mahl Brac , die vereinigung der jagd.Auch vertreter des stadtrates,ohne sich auf der realisierungen im laufe der vergangenen amtszeit. Mit den veranstaltungskalender der kommunalen 2014,fordert er die unterstützung zurückzuhalten 2 termine : sonntag, 23. und sonntag, 30. märz,die zwei türme der kommunalwahlen,die nach ihm sind die «wahlen die größten!»

Diese zeremonie hätte freundlicher, von den traditionellen freigabe umtrunk köstlichen pasteten, ob die neuen waren in verbindung mit der alten bewohner,das war nicht der fall.

Quint-Fonsegrives. Die veteranen aus Algerien-solidarität

am vergangenen Freitag, dem vorsitzenden des ausschusses bau -, verkehrs-FNACA Balma, Michel Baselga, begleitet vom leiter der kommission für soziale, Simon Pomarès, und ein ehemaliger kämpfer vertreter der FNACA zu Quint-Fonsegrives, Albert Muniz, ging in die wohnung von Andrée Micoulaud, witwe von Jean-Marie Micoulaud, der erste fahnenträger des ausschusses, verstorben am 10. september 2013.

Diese höflichkeitsbesuch wurde, konnte der präsident Baselga bekannt zu machen, seine rechte an Frau Micoulaud, der FNACA (nationale) aus editieren kleines buch über die witwen der frauen veteranen aus Algerien, die details ihrer rechtlichen und finanziellen hilfen mögliche, was sie erwarten können das Office National des anciens combattants. Die palme und die medaille der fahnenschwinger sowie die karte griffigen für das jahr 2014 wurden auch rabatte Frau Micoulaud, ihr mann verschwunden Jean-Marie da ein treuer anhänger des ausschusses FNACA Balma, dessen war er der fahnenträger seit dreißig jahren, assistent an allen sitzungen und veranstaltungen patriotischen.