«Alle für Carcassonne», wie Jean-Claude Pérez

Gestern, nach 20 uhr, in der liste «Carcassonne» auf der bühne des theaters Jean-Alary, um Jean-Claude Pérez. /Foto DDM, Roger Garcia
Gestern, nach 20 uhr, in der liste «Carcassonne» auf der bühne des theaters Jean-Alary, um Jean-Claude Pérez. /Foto DDM, Roger Garcia

«Die Stadt erinnert mich an den film Hibernatus, man hätte setzen Antoine Gayraud in einem gefrierschrank und deutlich, 25 jahre, nachdem er nicht hätte schock. In 25 jahren hat sich unsere vorgänger haben nichts getan, um dieses " juwel»

Jean-Claude Pérez, an der spitze der liste «Alle für Carcassonne»

mp-regierender bürgermeister (amtseinführung PS)

Es ist zur gewohnheit geworden, um die politischen führer. Eine woche früher Isabelle Chesa hatte ausgeblendet mitgliedschaft in der UMP, gestern der stellvertretende bürgermeister Jean-Claude Pérez hat ihm auch gezappt religion des sozialismus. Aber es hat klar gesagt, seine ablehnung zu den ideen der extremen rechten. «Wir wollen nicht, blut und tränen für Carcassonne, wir kämpfen immer noch gegen hass und rassismus, wir sind die gegner der FN und wir heulen !»

über die von den kritikern gefeierten applaus 800 stehplätze sind in einem stadttheater voll wie ein ei.

800 menschen kamen, teilnahme an der präsentation der liste «Alle für Carcassonne», eine liste, die nach ihrem kapitän ausgehende sozial«, die repräsentativ für alle Carcassonne» und politisch-stunden – «die linke stark in der mitte recht, das bild von Anne Jeanson, der kommt, um uns zu erreichen». Ein zentrum sowohl rechts tatsächlich da die seite des gescheiterten Jeanson war stellvertretende UMP auf der liste der ehemalige bürgermeister Gérard Larrat.

Der gegner es wurde kurz frage bei der operation, mal kraftvoll, mal rührend um, mal historisch, mal politisch, mal humorvoll, Jean-Claude Pérez. Direkt nach dem ersten teil voller fotos, die erinnerungen an die amtsdauer 2009-2012, illustriert am abend sieg und die highlights der bilanz, hielt er das publikum in atem, während drei viertel stunde. Fünfundvierzig minuten ohne keine rede unter die augen, das ist eine perf ! Aber bei 50 besen nun, der mann hat die flasche und ein politisches gewissen. Mit allen saucen die formel bürgerinitiative «freiheit, gleichheit, brüderlichkeit», die werte der Republik, die gehen alle schüsse.

Aber zurück einen moment auf den gegner. Gérard Larrat ? «Es hat noch nie eine wahl gewonnen aber es kommt, wie Julio Iglesias, mit der behauptung, er hat sich jetzt geändert, dass er faltet die hände, mit der ausnahme, dass seine fülle Larrat 1. nie stellt sein team wert».

Isabelle Chésa «wurde Sie vize-präsidentin der region, der agglo, stellvertretende stadtplanung und was sie getan hat, die ganze zeit ? Nichts !»

Robert Morio ? «Keine kleinen satz oder witz für ihn. Er hat gesagt, auf einem plateau, tv, Carcassonne war, Chicago, il schmutzig Carcassonne dann wieder ein slogan des FN sage ich ihm, wenn man nicht mag, Carcassonne, man verlässt».

Nach einem augenzwinkern gedrückt und bewunderung in richtung seiner vorgänger von links Henri Geschmack, Jules Draht-und Antoine Gayraud, regierender bürgermeister hat nur an der oberfläche gekratzt zukunft. Diejenigen, die erwarteten blättern einige projekte blieben auf ihren hunger zu stillen. Wir sind die ersten. Jean-Claude Pérez reserve offensichtlich einige auswirkungen überraschung für die kampagne. Er hat nur gesprochen, der wille, «die förderung der beschützer des unternehmens, die schaffung eines wassersport-zentrum und einem volumen von 65 millionen euro investitionen für die zukünftige backtracking».

Es ist 20 uhr. Hat der bekanntgabe seines namens, jeder running mate steigt auf die bühne, und «Carcassonne für alle», hand in hand, ertönt es «on ira» das lied von Zaz : «Oh wie schön ist unsere chance, der tausend farben der mensch, gemischt, unsere differenzen, die zwischen schicksal… » Eine botschaft der brüderlichkeit extra für ein regierender bürgermeister, der will, addieren, wieder und wieder, «es gibt immer einen platz bei uns…»

ziffer : 55

Jahre > durchschnitt. 55 jahre alt und es ist tatsächlich das durchschnittliche alter der liste «Alle für Carcassonne» präsentiert gestern keine große überraschung, da die geschichte den platz zu besetzen, Jean-Claude Pérez hatte bekannt gegeben, die wichtigsten rekruten tröpfchenweise in den letzten tagen. Insbesondere Dominique Bellion und Anne Jeanson.

Die 42 colistiers in der reihenfolge

1 – Jean-Claude Perez, 50 jahre, sekretär rathaus.

2 – Maryline Martinez, 59 jahre, arzt im krankenhaus.

3 – Dominique Bellion, 66 jahre, oberamtmann in den ruhestand.

4-Tamara Rivel, 51 jahre, architekt DPLG.

5-Alain Tarlier, 66 jahre, rechtsanwalt.

6-Laury Saint-Martin, 59 jahre, lehrerin im ruhestand.

7-Daniel Wussten, 66 jahre, rentner leiter der vereine.

8-Anne Jeanson, 49 jahre, podologin / fußpfleger.

9-Michel Cornuet, 65 jahre, informatiker rentner.

10 – Frédérique Galbez, 45 jahre, geschäftsführerin verband.

11 – Michel Molherat, 53 jahre, leiter kommunikation.

12-Monique Arthozoul-Joseph, Lehrerin im ruhestand.

13-Henry Garino, 69 jahre, rentner.

14-Slone Gautier, 63 jahre, lehrerin im ruhestand.

15-Louis Fernandez, 74 jahre, geschäftsführer eines unternehmens.

16-Akila Sekakmia, 59 jahre, mediatorin, im sozialen und in der schule.

17-Christophe Fangeaux, 47 jahre, agent ERDF.

18-Pascale Falcou, 52 jahre alt, gebunden parlamentarischen.

19-Régis Triller, 65 jahre alt, professor der schulen angepasst.

20-Michèle Montech, 65 jahre, sekretärin im ruhestand.

21-Jean-Marie Mercadal, der 61-jährige, der schulleiter des gymnasiums.

22-Lucienne Cathary 63-jährige rentnerin aus dem öffentlichen dienst.

23-Philippe Cazanave, 57 jahre, beamter gastfreundlich rentner.

24-Frankreich Le Pelley, 65 jahre, entfernt.

25-Jean-Noël Lloze, 44 jahre, assistent socioéducatif.

26-Marie-Aude Lapasset-Garrigue, 35 jahre, krankenschwester.

27-Robert Delon, 65 jahre, lehrer, rentner.

28-Nicole Romieu, 59 jahre, rentnerin aus dem öffentlichen dienst.

29-Alexander-Silvester-40-jährige gastronom.

30-Aurelia Danillon, 32 jahre alt, agent territorial.

31-Philippe Thène, 52 jahre, generalagent versicherung.

32-Christine Pujol, 65 jahre, geschäftsführerin von hotelbetrieben.

33-Guibril n ‚ diaye, der 62-jährige kaufmann schwieriger.

34-Marie-Christine Azema, 65 jahre, lehrerin im ruhestand.

35-Bernard Pagès, 58 jahre, elektriker behinderung.

36-Patricia Scaultz, 60 jahre, rentnerin France Télécom.

37-Hafed Bousroud, 23 jahre alt, rahmen für den handel.

38-Lola Laïb, 22 jahre, studentin osteopathie.

39-Laurent Garros, 49 jahre, agent der Post.

40-Fatiha Yousfi, 45 jahre, moderatorin.

41-André Dalessio, 61 jahre, rentner verkaufsrepräsentanten.

42-Nadia Teisseire, 42 jahre alt, ohne beruf.

43-Maurice Azaïs, 61 jahre, rentner führungskraft bank.

Schreibe einen Kommentar