Béatrice Obara, unter-regierungsstatthalter, die sich ein pragmatisches vorgehen

Frau Obara reichte eine garbe auf dem denkmal für die toten in anwesenheit der zivilen und militärischen behörden von Narbonne, bevor eine pressekonferenz abhalten willkommen./Foto DDM, JMG.
Frau Obara reichte eine garbe auf dem denkmal für die toten in anwesenheit der zivilen und militärischen behörden von Narbonne, bevor eine pressekonferenz abhalten willkommen./Foto DDM, JMG.

als Nachfolger von Frau Marie-Paule Bardèche, Frau Béatrice Obara hat gestern offiziell seine funktionen unter-regierungsstatthalter des bezirks Narbonne.

Anreise freitag von Fontenay-le-Comte (Vendée), Frau Obara öffnete seinen koffer an diesem wochenende. Seit gestern morgen stellte sie einen kranz am denkmal für die toten, die in anwesenheit des bürgermeisters, der abgeordnete, der senator, der berater allgemeinen vertreter der dörfer von Narbonne, aber auch der behörden (polizei, gendarmerie und feuerwehr.

"weiter", gab sie seiner ersten pressekonferenz. «Ich habe die kommunikation mit den lokalen ordnern, aber ich bin nicht eingang in den hintergrund». Während ein briefing ihm gegeben worden war, über den bezirk, insbesondere «auf die entwicklung von bevölkerung, strukturelle, sondern auch im sommer, die problematische wirtschaftliche und die klassischen indikatoren».

Sie will pragmatisch, aber auch mit respekt vor regeln. «Ich funktioniert ohne a priori keine so». Nach Limousine und Fontenay-le-Comte, Frau Obara daher Narbonne seine dritte post in folge von unter-zu tolerieren. Sie hat sich auf drei prinzipien : «Der beruf der landrat übt vor allem auf dem boden, mit allen akteuren, aus denen sich das leben des gebiets. Es gibt keine kleinen oder großen probleme, es gibt probleme einstellen. Ich vernachlässige also kein thema. Endlich habe ich einen betrieb schwamm. Ich brauche das tränken von einem haufen infos. Und danach mache ich meine meinung». In Narbonne, sie wird so zu entdecken, unter anderem die problematik der weinbau, saisonale arbeitsplätze und des standortes Sévéso 2 (Comurhex).

In ihrem kalender, Frau Obara bereits termin heute mit Herr der präfekt des départements Aude, um ihren fahrplan. «Ich werde aufmerksam verfolgen, was sagen, Herr präfekt». Dann werden die begegnungen mit der lokalen mandatsträger und wirtschaftlichen akteuren. «Ich freue mich darauf, eingeladen zu werden, in die gemeinden, um sich auszutauschen. Gehen sie auf die website, das ist, was ich bevorzuge».

Schreibe einen Kommentar