Beiden einheiten. Die feuerwehr feiern ihr Sainte-Barbe

: am Freitag abend eine gemütliche atmosphäre herrschte in der notrufzentrale auzat./Foto DDM.
Freitag abend eine gemütliche atmosphäre herrschte in der notrufzentrale auzat./Foto DDM.

der präsident der feuerwehrleute (SP), Abdel El Yacoubi, begrüßte alle diejenigen, die seine einladung angenommen zu kommen und feiern Barbara, der schutzpatronin der SP. In der hilfe bewohnt wurde der SP -, vermögens -, veteranen-und JSP -*, ihre angehörigen, gendarmen und lokale politiker. Hatten platz genommen auf der tribüne der kapitän Antoine Rodriguez, präsident der union landstraße (UDSP) ; oberstleutnant Didier Marcaillou, leiter des service départemental d ‚ incendie et de secours (SDIS), und Bernard Piquemal, bürgermeister auzat, präsident der gemeinschaft der gemeinden auzat-und Vicdessos und general counsel.

Das ist Michel de Tapia, der neue chef des ortes (CS), der als erster das wort ergriffen, um zu diskutieren, insbesondere das übereinkommen landstraße zweiseitige über die rolle der Notarzt und der SDIS im bereich der hilfe für die menschen und die dringend medizinische hilfe. Nach ihm, «der rückgang der aktivität des CS, 142 einsätze im jahr 2013 gegen 195 im jahr 2012 ist die folge dieser bestimmungen, die auf längere sicht können, in frage zu stellen, die existenz eines CS beiden einheiten». Der direktor des SDIS hat jedoch verpflichtet, zu beruhigen, indem sie behaupten, dass"im notfall rolle, was sind die SP, die weiterhin eingreifen, sei es auf öffentlichen straßen, in öffentlichen einrichtungen, wie altenheime, medizinisches zentrum, oder noch zu hause". Der präsident der UDSP hat, was ihn betrifft, über die nationalen engagement zugunsten der freiwilligentätigkeit zur überwindung von problemen bei der rekrutierung (8 SP weniger und 2013 in beiden einheiten).

Bernard Piquemal bekräftigte die unterstützung der abteilung im SDIS, deren zuschuss in zehn jahren verdreifacht (3 240 000 € im jahr 2014), sowie der gemeinschaft der gemeinden (ein wenig mehr als 130 000 €). Zeit zu feiern hatte, dann klang.

* Jugendliche 11 bis 18 jahre, ausgebildet an der rettung von personen und der brandbekämpfung, die ab 16 jahren, können das patent JSP, vor kurzem anerkannt vom bildungsministerium als abschluss von level-5.

Schreibe einen Kommentar