Castres. Diktat occitane : man bereitet sich um den tisch

zwischen mündlich und schriftlich, in Okzitanisch, es ist vor allem eine sache von sounds und konventionen. In der zwischenzeit die Dictada occitana am samstag (14.30 uhr raum Louisa-Paulin), die konzentration und bietet anzugehen jeden tag mit Pèire Thouy, ein paar worte, ein ausdruck, um zu lernen, wie freundlich diese regeln inhärenten lenga del país. In diesem jahr wird das thema ausgerichtet auf das kulinarische erbe des landes castrais. C wie caçolet (ausgesprochen /cassoulétt/). Die konstante, sind die bohnen, die ernannt wurden, in okzitanisch nach ihrem aussehen, daran erinnernd, eine nonne : las mongetas (/lass mountsétoss/), oder eine kleine faba-bohne: los fabons (/louss fabouss/). Sie sehen: o ausspricht /oder/ und a final, /o/ sehr gemildert. Die n endgültig entscheidet. Bezüglich g, wie im deutschen, vor e oder i, hat wert von j, die in der region ausspricht /ts/. In tèrra mondina, d. h. von Raimond, anders gesagt, der grafen von Toulouse, Toulouse, in Lauragais, reichen ton, man kochte die bohnen in der terralhas, gefäße aus terrakotta, genannt caçòlas (/cassôlos/) oder für die kleinen : caçolets. Der behälter hat schließlich seinen namen zu nennen auf der mets, da die entwicklung semantik hängt oft davon ab, auf einer falschen interpretation durch die unkenntnis, das vergessen oder die faulheit ! Wenn sie nicht kochen ihre bohnen in einem caçolet, dieser begriff wird als ungeeignet zu bezeichnen, die küche und es wäre logisch, ihn lieber dem mongetada (mountsétado/) oder fabonada (/fabounada/). Aquò rai, egal, fügen sie wenige codenas, schwarten, salsissas, confit (das wort ist vergangenheit deutsch), alle gekocht dins der graissa von pòrc o wurde (/dimm die graïsso würfel pôrc oder aouco/), in schweinefett oder gans. Und aital, haben sie ein köstliches essen, um ihren körper zu ernähren und ein paar regeln mehr für die fütterung ihres geistes, und zwar, dass das i ausspricht immer /i/ und in die diphthonge au, èu, wo, ui… das u nach vokal, vocala ausspricht /oder/. Apetissent e educatiu, nicht ? Also, du musst noch ein bisschen caçolet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.