Conques-sur-Orbiel. Martine Ferrand und Brigitte Sanchez zu ehren

Die medaillen scharlachrot Martine Ferrand und Brigitte Sanchez (mitte), moderatorin, die von ihren chefs und kollegen, zum Brunnen, schatz.
Die medaillen scharlachrot Martine Ferrand und Brigitte Sanchez (mitte), moderatorin, die von ihren chefs und kollegen, am Brunnen des schatzes.

der vergabe Der medaillen der Arbeit ist immer ein sehr wichtiger moment und ehrenamtlich im leben eines mitarbeiters. Dieses herausragende ereignis bestätigt den unermüdlichen einsatz der mitarbeiter für seine arbeit und seine mitarbeiter. Mit dieser auszeichnung wird also der betriebszugehörigkeit des arbeitnehmers oder die qualität der initiativen. Es ist im gourmetrestaurant des chef Jean-Marc Boyé, Der Brunnen des finanzministers, Lastours, dass die notare von notariat, 23, rue de Verdun in Carcassonne und büros anhänge von Conques und Trèbes, die fünf notare Gilbert Jeansou (begonnen Castelnaudary bei Mir Belloc 1973), Pierre Galinier, Valérie Vialade-Bluche, Jean-Marcel und Ludovic Caminade, waren eingeladen, ihre geistliche und mitarbeiter (sechzehn insgesamt) für die ehrung Martine Ferrand, Villalier, in der post in Conques fast elf jahre alt, und Brigitte Sanchez, Villegailhenc, vermeil-medaille der Arbeit (dreißig jahren).

Es ist immer wieder eine grosse freude belohnen benutzt, verdienstvolle und umfangreicher, die seit jahrzehnten mit ihren positionen. Ihre kollegen und vorgesetzten haben, beteiligen, um ihre zuverlässigkeit, pflichtbewusstsein, für ihre liebe und gute arbeit und ihre treue. Auch wenn Martine, die gemeinsame unser bäcker fahrbar André Ferrand, wohnt Villalier, auf die sie trifft, jeden tag die bevölkerung conquoise und auf dem gebiet seine funktionen in der studie. Er begann seine aktive karriere vor drei jahrzehnten beim notar Francis Caminade in Trèbes, der großvater von Jean-Marcel und Ludovic, bevor sie bringen ihre kompetenzen clerc notar an das amt notarielle Cazanave und Poliert und ist seit dem 2. mai 2003 in der studie von Conques, 2, rue Denis-Pebernard und das nur nach einem kurzen abstecher in das rathaus von Malves. Diesen abend spät, um guten eindruck und am fuße der burgen der katharer, die im jargon der notariellen als gesetzlichen erbfolge, codicille, erblasser, emphytéotique, abschottung oder sogar katholischen gemeinde waren gebannt von der tabelle, um platz in einer freundlichen atmosphäre an der richtigen gabel. Allen unseren herzlichen glückwunsch an die zwei charmanten empfänger merken hände meister von ihren boss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.