Die CGT mobilisiert, um die wahlen zwecke

Für die CGT: «die sektionen müssen animiert werden, durch den geist der kampf!» /Foto DDM, JPHC.
Für die CGT: «die sektionen müssen animiert werden, durch den geist der kampf!» /Foto DDM, JPHC.

Die CGT ist nicht nur in der spitze auf die fragen der luftfahrt zu beginn dieses jahres, mobilisiert sie weit über seine truppen, um die wahlen zwecke im öffentlichen dienst, die stattfinden wird am 4. dezember 2014. Es muss gesagt werden, dass auf nationaler ebene, die beamten sind 5 millionen menschen und in unserer nähe, 11 736 in Ariège, 48% der lohnarbeit in der abteilung. Christophe Couderc, generalsekretär der CGT Ariège, war in letzter zeit umgeben von Nathalie Gamiochipi, generalsekretär der CGT gesundheits-und sozialwesen, und Bruno Lanlier, um diese kampagne wesentlichen zwei titel für die gewerkschaft : die soziale herausforderung, um die verteidigung der beschäftigung im öffentlichen dienst und gewerkschaften, mit der absicht, die CGT einen breiten raum in das ergebnis der abstimmung.

Der kontext selbst ist ein thema, mit dem zug von reformen der regierung hielt sein tempo selbst, indem der fahrer : «territorialen reform, reform der renten, kündigt sparmaßnahmen ohne vorherige öffentlichen mitteln,» hämmerte C. Couderc, so viel korn zu mahlen und nach der CGT, gründe für ihn dominierende stellung im öffentlichen dienst. Nathalie Gamiochipi wieder das symbol und baute auf die fragen, die sich insbesondere um das «krankenhaus» leidet «eine reform ist sehr umfangreich und mit einer neugestaltung der sorge-auf der grundlage unzureichende finanzierung. Das sind echte sozialpläne, die stattfinden. In diesem jahr muss ein jahr der mobilisierung, wenn wir nicht wollen, andererseits, dass sie auch in diesem jahr erneut ein einfrieren der löhne !» Kurz verfolgte Nathalie Gamiochipi, «man braucht eine CGT starken einfluss auf die wahl, es muss eine gute beteiligung der arbeitnehmer an der wahl und der abschnitte animiert durch den geist der kampf !» Ariège ist es jetzt zu zeigen, dass in krankenhäusern, dieser geist ist lebendig und gut. Bruno Lanlier, für seinen teil, kam auf eine staatsreform, die heute «völlig unleserlich, was zeigt mit dem finger auf eine flut von berichten, die darauf bestehen, auch auf den charakter unwirksam letzten reorganisationen. Die CGT hat sich dagegen entschieden, diesen prozess dient der reduzierung der öffentlichen ausgaben und wer will beschränken, die der staat seinen aufgaben régaliennes, der rest wird verworfen "oder" unter-vertrag privat !». Kurz, es ist, um sich gegen «ein szenario, in der griechischen oder spanischen», dass die CGT will mobilisieren, um diese wahl der profi vom 4. dezember im öffentlichen dienst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.