Eauze. Er spricht zu den pferden

Von links nach rechts : Alain Bonijol, Aurelia und Dominique Haustreppe./Foto DDM, J.-M. D.
Von links nach rechts : Alain Bonijol, Aurelia und Dominique Haustreppe./Foto DDM, J.-M. D.

Samstag, Méjanes, im herzen der Camargue, die vereinigung der sportvereine taurins Paul-Ricard war eine hommage besonders und unterstützt Alain Bonijol. Sie bezeichnete – «züchter visionär pferde tercio pik.» Seit dem sommer 2012, Alain Bonijol Aurelia und installiert haben, die den überwiegenden teil ihrer ausrüstung Lahas, auf den hügeln gersoises. «Ich hatte die idee, ändern pferd sein lange, um wieder ihren sinn und tercio piken…». Ein einzelner satz, der öffnet, es gibt zwanzig jahren, eine lange schlacht durchzusetzen design. Das alles störte ihn in erster linie die nähe gesehen haben, die dort verlieren ihren status fahrer-panzer, gleichgültig ließ die mundillo der organisatoren, sondern verführt hoch einigen stierkämpfer und die große mehrheit der fans.

diese tercios offenbarer wurde geführt von Stéphane Fernandez Meca, Düsseldorf, mit einem toro von Victorino Martin. Der züchter sollte nicht vergessen werden. Einige jahre später, im jahr 2000, Zaragoza, wie er war einer der organisatoren, er organisierte einen wettbewerb stallungen der nähe gesehen haben. Man warf ihm vor, dem gast ein Deutsch so viel wie Alain Bonijol gewann dieser konfrontation. Seitdem ist der betrieb verpflichtet, regelmäßig für mehrere ferias spanischen, insbesondere in Nord-und Salamanca.

Dieser hommage an Alain Bonijol wurde dargestellt durch ein wunderbares video, das in manchen aspekten war ein tribut an den vallonnement Gers. «Der züchter, der spricht zu den pferden…», gefilmt und in der natur, während der sitzungen dressur, war eine andere zeit des stierkampfs. Es ist mit viel überredungskunst, die man lernt das pferd, der den geruch des toro, gewöhnen sie ihren schübe und vor allem, ihm das vertrauen. Die dinge sind nicht immer so einfach… wie im letzten sommer, wo Alain Bonijol, abgeworfen wurde, trat von seinem reittier. Fast sechs monate halt. Aber die leidenschaft ist immer noch lebendig. Das war eine echte credo in seinem beruf, den er entwickelt hat, vor Dominique Perron, präsident der UCTPR, Wilhelm Marsan, delegierter der Süd -, West -, und fast tausend fans anwesend bei der zeremonie. «Der mann, der spricht zu den pferden…» wird an diesem morgen, auf den hügeln von Lahas, weiterhin unermüdlich die dressur und das training seiner freunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.