Fehlzeiten der beamten : Toulouse in den top 10

krankenstand in der öffentlichen verwaltung : Toulouse auf dem 8. platz der liste.
Der krankenstand in der öffentlichen verwaltung : Toulouse auf dem 8. platz der liste.

Eine nationale titel auf die fehlzeiten der beamten territorialen platz der stadt Toulouse in der 8. platz, weit von Montpellier und Bordeaux, die schlechten schüler.

Die städtischen angestellten toulouse sind nicht die schlimmsten frankreichs in bezug auf fehlzeiten ! Eine rangliste erstellt durch das Institut français für die forschung auf die verwaltungen und die politik (Audhifi) platz Toulouse (8. position in den top 10 der fehlzeiten der beschäftigten des öffentlichen dienstes. «Wir haben gefordert, den ersten dreißig städte Frankreichs, die ihre soziale bilanz gibt einen genauen zustand der bestände rathäusern. Sechs monate später, 17 rathäusern nur, haben vereinbart, liefern wir ihren zahlen doch angeblich perfekt öffentlichen», erklärte im wirtschaftsmagazin «Challenges», Agnes Verdier Molinié an der spitze dieser organisation. Wenn das thema bleibt also tabu für die meisten der größten städte der französischen stadt Toulouse hat akt der transparenz und veröffentlicht seine zahlen. Das ergebnis ist in dem nationalen durchschnitt, da die fehlzeiten der beamten territorialen die stadt ist von 10,49% oder 26 tage pro mitarbeiter und jahr.

Bordeaux auf dem podium

Oft verglichen, Toulouse, die städte Bordeaux und Montpellier sind viel weniger gut geeignet. Für die erste, die fehlzeiten der beamten territorialen die stadt ist von 13,09 % im jahr 2012 auf 29 tage pro mitarbeiter und jahr, was in der tat die drittgrößte stadt der rangliste der wenig ruhmreichen. In der zweiten position sind die Elsässischen Straßburg und ihre 32 fehltage pro mitarbeiter und jahr.

Der erste platz und damit die mütze esel, kehrt in Montpellier mit einem fehlzeiten der beamten territoriale der stadt in höhe von 17,48 %, also 39 tage pro mitarbeiter und jahr ! Eine schwindelerregende zahl, umso mehr, dass dieses möglicherweise verstärkt sich im laufe der jahre gesehen, dass die fehlzeiten ist in ständiger entwicklung. Generell, regionale beamte in Frankreich sind es immer mehr zu stoppen (+13 %), häufig (+19 %) und länger (+14 %) als in der vergangenheit. Für die erstellung dieser fehlzeiten, die Audhifi berechnet hat, ein verhältnis zwischen der anzahl der gearbeiteten tage (224 pro jahr im durchschnitt einmal ausgerottet tage, an denen nicht-arbeits-und urlaubsgeld u.a.) und die anzahl der fehltage wegen krankheit, kind krank, hochzeit oder unfall.

angerufen, um zu kommentieren dieses ranking, das rathaus von Toulouse nicht gewünscht hat, sich auszudrücken.

Die zimmer regionalen konten hatte die notbremse gezogen

Im juni letzten jahres, die regionale kammer-konten Midi-Pyrénées festgestellt hatte in einem bericht, dass die beamten der kommunen arbeiteten weniger als 35 stunden pro woche. «Eine sehr große anzahl von körperschaften und anstalten des öffentlichen lokalen gelten für die dauer der gesetzlichen jetzt vorteile zuvor erworben. Die mitarbeiter profitieren von einer wochenarbeitszeit unter den 35-stunden-da bezahlte 35 oder 38 stunden. In bezug auf jahresurlaub, dies kann bis zu drei wochen pro jahr», betonte Johannes Klumpen, präsident der rechnungskammer der region Midi-Pyrénées. Nach auffassung der kammer der konten, auf zwanzig gebietskörperschaften oder öffentliche einrichtungen, die vor kurzem kontrolliert die mehrkosten bei der nicht-einhaltung der arbeitszeit beläuft sich auf 27 millionen euro pro jahr. Fast 800 vollzeitstellen verloren.

Schreibe einen Kommentar