Figeac. Der fahrer festgenommen dank der videoüberwachung

an der kreuzung der avenue de Toulouse und der rue Marcel Bardet, die markierungen auf dem boden zeigten gestern wieder den ort des unfalls am freitag morgen./Foto DDM A. L.
An der kreuzung der avenue de Toulouse und der rue Marcel Bardet, die markierungen auf dem boden zeigten gestern wieder den ort des unfalls am freitag morgen./Foto DDM A. L.

der fahrer des autos, die verdächtigt werden, die ursache der unfall schwer verletzt, einer fußgängerzone von 83 jahren am freitag festgenommen worden, die von den polizisten am abend durch die kamera, handel nachbarn.

am Freitag morgen, gegen 10 uhr, eine Figeacoise von 83 jahren ist gespiegelt an der ecke der rue Marcel Bardet und der avenue de Toulouse. Die arme frau aufgefunden wird bewusstlos auf der fahrbahn. Schwer verletzt wurde, ist sie brachten sie in das krankenhaus von Figeac, wo sie steht in der intensivstation. Vier tage nach dem unfall, sein zustand wird immer als stationär. Der täter, die ihm nicht beigestanden sind die opfer, da er hörte nicht auf, nach dem schock. Es wurde daher gegenstand intensiver forschung, die durch die gendarmen in Figeac.

Plan sperber, aufruf zu zeugen und tür-zu-tür –

, wenn alarm gegeben, insbesondere durch einen zeitzeugen, der unfall, die ermittler eingesetzt wurden erhebliche mittel, um wieder das fahrer-fahrzeug-typ 4X4 dunkel in der farbe, nach ersten angaben. Im einvernehmen mit der staatsanwaltschaft der Republik, Nicolas Septe, ein plan, der sperber wurde schnell ausgelöst, um sie abzufangen und den raser. Parallel mehrere patrouillen reisten in die umgebung der unfallstelle. Ein aufruf zeugen wurde auch gestartet. Die reaktionsfähigkeit und die arbeit der polizisten bezahlt haben.

Und das sind schließlich die bilder einer kamera, video-schutz installiert in den handel näher an der unfallstelle, direkt nach der brücke der weg ferré avenue de Toulouse, die es ermöglichten, den polizisten zu erkennen das fahrzeug in frage gestellt. Sehr schnell, eine ausschreibung genau konnte gelüftet werden und eine patrouille in umlauf innenstadt führte der festnahme eines mannes, der verdacht, dass der fahrer von der unfallstelle. In untersuchungshaft freitag, am späten nachmittag, der ältere mann von fünfzig jahren hat sichergestellt, dass für die ermittler nicht bewusst, dass er prallte gegen einen fußgänger. Eine erste lage wurde dann vor ort am samstag. «Die ermittlungen dauern an, sagte gestern der leitende staatsanwalt. Man wartet, bis die stabilisierung der gesundheit der frau und medizinischem know-how, um eine strafrechtliche würdigung». In der zwischenzeit werden die ergebnisse der untersuchung wurden die menschen in freiheit gesetzt. Es sollte in kürze réentendu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.