Grisolles. Der fokus auf die allgemeinheit

Frau Agnes, die leiterin der grundschule, Frau Amiel, leiterin des kindergartens, an der seite von Herrn bürgermeister während ihres einsatzes an.
Frau Agnes, die leiterin der grundschule, Frau Amiel, leiterin des kindergartens, an der seite von Herrn bürgermeister während ihres einsatzes an.

Die traditionelle zeremonie wünschen der bevölkerung ist die chance für die gemeinde, so die gemeinde den neuen bewohnern und sie sind zahlreich, da Grisolles jetzt 3 836 einwohner.

Der bürgermeister Patrick Marty, vor die gemeinderäte, daher machte eine röntgenaufnahme der kommunalen dienstleistungen, die belegen 74 mitarbeiter, von denen einige in teilzeit; administrative dienstleistungen, technische dienste, über die verschiedenen strukturen: musikschule, museum, freizeit-center, bibliothek, ludothek…

Die gemeinde hat auch viele dienstleistungen der abteilung und des Staates.

Patrick Marty hat dann begrüßte das vereinsleben «, ist vorbildlich und macht den reichtum unserer gemeinde. Sie haben weitgehend die wahl».

Nach der einnahme von wort des kapitäns Sauquet, der kommandant der gemeinschaft brigaden Grisolles-Villebrumier, hat den betrieb der gendarmerie, die sich entwickeln soll, in einem großen gebiet attraktiv für die straftäter, die von anderswo gekommen und die intervention der direktorinnen der beiden schulen präsentierten ihre unterkunft, mehrere verantwortliche in vereinen, die sich darin vor, die unterstützung für die präsentation ihres vereins: Anne Martin-Holtz für den verein Amadéus und der hochschule für musik, Jean-Claude Terrieux für die seelsorge schule, der Verband der besucher patientinnen und patienten und der ausschuss animation; Sylvie Maury, um die kreationen der workshops, die pflege und der Verein der blutspender, Alain Mazana für die gesellschaft, angeln, Patrick Taverne zum rudern, Martine Loupiac für die vereinigung l ‚ occitane «Al Païs von loba» und Alexandra Fisch für tennis. Patrick Marty, legte sie den schwerpunkt auf die rolle des einzelnen in der gesellschaft: «Die gemeinschaft ist, die dinge gemeinsam. Dass jeder nehme sein.»

Schreibe einen Kommentar