La Bastide-de-Bousignac. 93 jahren wird er auflegen ?

La Bastide-de-Bousignac. 93 jahren wird er auflegen ?
La Bastide-de-Bousignac. 93 jahren wird er auflegen ?

Sicher verstaut in seinem büro der fünfziger jahre, umgeben von der büste des «Allgemeinen», der auf seiner rechten seite und das bild von präsident Chirac, Roger Sénié noch zögert. Und selbsternannten «älteste mitglied der nationalversammlung der Nrw», der bürgermeister der älteste in Frankreich fragt sich. Aber bis 93 jahren… Die cicero gerecht zu La Bastide-de-Bousignac, dorf 338 seelen, die sich neben Mirepoix, wiederkäut, das für und wider, tag und nacht. Gehen oder nicht, das ist hier die frage ?

Seit 1947, Roger Sénié gefesselt und die mandatures kommunalwahlen. Immer gewählt in der ersten runde ! Ein rekord. 1947, ist der junge mann geadelt, die einwohner sind stolz darauf vertrauen ihr für nur bachelier des dorfes. Mit der zeit, «Herr bürgermeister», der charakter kann sich schätzen lassen, die von einer mehrheit der bevölkerung auf der erde aus einer doch bekannt sozialistischen. Abenteuer zwischen La-Bastide-de-Bousignac und Roger Sénié dauert seit 67 jahren !

Im dorf, Roger Sénié ist sehr angesehen, aber einige, in der anonymität, rufen seine weisheit : «Es war ein guter bürgermeister, aber es muss platz für die jugend ! Er muss wissen, wie sie die hand !» a contrario, Véronique, sie, das würde gut wieder : «Es ist immer hell intellektuell, immer verfügbar, wenn man ihn braucht und er hat humor !»

seine seite Roger Sénié bleibt stoisch : «Mein AVC es gibt zweieinhalb jahren hat mich geschwächt, aber ich glaube, ich habe von der arbeit geeignet. Das dorf ist schön, dass im jahr 1947, und ich bin stolz darauf, es geschafft zu behalten, was die schule mit zwei klassen ! Und dann hab ich noch existiert ! Ich habe lust, dorthin zu gehen, aber mein umfeld, meine kinder wollen das nicht !». Das niemals lesen würde gut kandidatur für eine dreizehnte amtszeit im märz nächsten jahres. Zwar Roger Sénié ist jetzt «ein wenig hart blatt» und seiner eigenen aussage hat er einen blick «katastrophal». Aber der alte sieht ganz klar, wenn es darum geht, die interessen seiner gemeinde.

Wie kann bezeugen diese episode pagnolesque, als Roger Sénié hatte seine berufung «widerstand» gegen die entscheidung des präfekten zu integrieren seiner gemeinde in der verbandsgemeinde aus dem Ausland. Eine entscheidung empfangen, als angriff auf die"enklave" gaullisten von La Bastide-de-Bousignac. «Es war ein diktat der dezentralisierung», die beraubung der geplanten «seinem» schatz krieg. Roger Sénié, hatte sogar begonnen, einen hungerstreik ein paar tagen gebe zu, mit bosheit : «Ich habe mehr gelernt, im vergangenen jahr 6 monate 66 jahre übung.»

Schreibe einen Kommentar