Lieurac. Die glückwünsche der gemeinde

Der bürgermeister Claude Monaco präsentierte sich auf die wünsche der bevölkerung./DDM.
Der bürgermeister Claude Monaco präsentierte sich auf die wünsche der bevölkerung./DDM.

Der bürgermeister Claude Monaco und seine stadtrat eingeladen worden, um die Lieuracois zu den traditionellen wünsche des Neuen Jahres. Das war die gelegenheit für den magistrat zu erinnern, dass Lea Lefèvre hatte von geburt an einen kleinen Macéo und Valerie Gonthier gegeben, eine kleine schwester zu Hanoë, erhielt den vornamen Maria, aber auch, dass Denise Dupuy, Christian Gabarrou und außerhalb der gemeinde, Marie-Angèle Zimmer, Anna Malecamp, Francine Maury und Émile Rouch uns verlassen haben während des vergangenen jahres. Vor treffen sich alle um das glas der freundschaft, die arbeiten im jahr 2013 wurden angesprochen, wie die gestaltung der kreuzung D1/D12, die fertig gestellt werden soll, sehr bald, die anlage und dienstleistungen des allgemeinen rates woraus dann die durchführungen flache, bitumen, verkehrsinseln und die installation der neuen beschilderung.

ein weiteres thema der diskussion war der tag bürgerinitiative vom 28. september, die es ermöglichte, mit den guten willen, zu realisieren, trevi-brunnen, Terrassa, die gründliche reinigung des pfarrhauses und der fitness-und grünflächen, die erneuerung der bänke, die reinigung des friedhofs. Claude Monaco dankte allen helfern einen tag, aber man kann auch nicht sein, einen kleinen gedanken um die dekanin Frau Céline, Linkshänder, der mit seinen 98 jahren, reinigt regelmäßig die umgebung des reliquiar.

Die beteiligung von einander machen können, die leben in das kleine dorf Lieurac, die regelmäßig sieht seine bevölkerung wachsen mit dem bau vieler häuser.

Schreibe einen Kommentar