Luz-Saint-Sauveur. Die lehren aus dem hochwasser 2013 durch die 1897

Dies ist nicht das erste mal, dass die Bastan handeln./Foto Ph-Wert. L.
Es ist nicht das erste mal, dass der Bastan handeln./Foto Ph-Wert. L.

Die vergangenheit liegt hinter uns, aber es kann nützlich sein, um die gegenwart und vor allem zukunft. Auch sollte nicht vergessen werden, und daraus lernen. Die Gesellschaft, die wirtschaft montane ist, mit dem Ski-Toy, der verein, der vllt mehr verloren, auch wenn sie blieb unauffällig zu dem thema. Sein archiv und seine ausrüstung und sein raum war, die sich im wohnhaus der mühle Luz, wurden weggespült wasser.

Der verein erscheint zweimal pro jahr eine kleine zeitung «In Baretdyo», die oft sehr interessant, auch wenn es nicht immer jedermanns geschmack. Die letzte ausgabe erschien im laufe des dezembers, ist natürlich über die große juni-hochwasser 2013. Es gibt aber auch die 1897 diente bisher referenz, und die älteste noch, das alles emailliert von bildreportagen.

Der zeitschrift «Pyrenäen» (bulletin der pyrenäen) nr. 257 januar 2014 kommt zu widmen sie auch zwei artikel mit den überschwemmungen vom 18. juni 2013.

Der erste artikel 22 seiten, gesetzt auch im kopf der zeitschrift, Jean-Louis Massoure, bekannt Toy land, da er entstanden ist, und trägt den titel «Chronik hochwasser angekündigt, tal Barège, 18. juni 2013». Auch eine zusammenfassung der verschiedenen hochwasser im tal, nicht weniger als 78 episoden in 4 jahrhunderten, so dass das tal von Barèges hatte sogar den spitznamen «das tal katastrophen».

Dort noch, die großen hochwasser von 1897, durchdacht und von einem ingenieur der zeit, in der Landschaft, ist sorgfältig beschrieben. Wenn man heute in frage stellt, die zu viele bäume, davon, gegen, das rechnen zu groß, abholzung, die geführt hatte, zusammenbrüche des landes, insbesondere auf das Ayre, wo die bäche hatten eine menge schaden Der zweite artikel ist von Jérôme Spanisch und verarbeitet hochwasser des flusses gave de Pau, viele auch, aber die steigung ist weniger ausgeprägt, dass die Bastan, also etwas weniger verheerend.

Die beiden artikel sind reichlich illustriert, den von Jean Louis Massoure fotos von Pierre Lavantès, das ist ein guter fotograf (fotos von der hochwasser-zusammengefasst in einem buch-und dvd-player, übrigens). Beide zeitschriften sind verfügbar buchhandlung Baget, Luz.

Schreibe einen Kommentar