Mirande. Feuerwehr-arbeitgeber, einer guten partnerschaft

Die jungen pioniere, die ehre begrüssen-center-leiter, der leutnant Guy Cavillon./Foto DDM.
Die jungen pioniere, die ehre begrüssen-center-leiter, der leutnant Guy Cavillon./Foto DDM.

A Mirande, die Baïse zeigte sich unangenehm in der nacht von freitag auf samstag. Die heilige barbara ist ohne zweifel gewesen sein, gefeiert am samstag abend durch die feuerwehr. Der leutnant Guy Cavillon, kommandant der interventionsstelle haupt-Mirande, konnte also so am samstag abend, die bilanz des jahres 2013. Weniger eingriffe in 2013, 2012, «aber insgesamt 551-ausgänge fahrzeug, und diese zahl ist repräsentativ, insbesondere hinsichtlich der beanspruchung des personals». Sie teilen sich wie folgt auf : 287 interventionen "dienst am menschen", (+1,8 %). 64 einsätze brand (- 36 %), 57 interventionen strassenhilfe (-17 %) und 89 verschiedenen interventionen (+36%) und 22 einsätze der teams verschiedener tierarten.

dazu müssen wir hinzufügen, die schulungsmaßnahmen : 1 260 stunden und die ausbildung für die aufrechterhaltung aktualisierung und weiterentwicklung von kompetenzen und 900 stunden für die fachlichen ausbildung. Der personalbestand des centre d ‚ intervention haupt-Mirande ist 42 feuerwehr, davon drei doppel-status, und drei mitarbeiter des rettungsdienstes und gesundheit medizinische (SSSM) unter denen der krankenschwester, feuerwehrmann Vidaud und der arzt kommandant Mouras. Der leutnant Guy Cavillon hat, betonen die bedeutung der rekrutierung, sondern auch die maßnahmen der arbeitgeber, ob öffentlich oder privat, wenn sie entlasten ihre mitarbeiter, SPV, um die abgänge in eingriff auf die branche und manchmal verstärkung aus. In diesem zusammenhang wurde eine vereinbarung mit dem krankenhaus in Mirande unterzeichnet wurde für zwei freiwillige feuerwehr.

Vier neue feuerwehr integrierten CIP-Mirande : Manon Lassalle, Chantal Bélingard, Römische Boulagnon und Jonathan Espiau ; zwei mutiert, der pionier Roland Feijoo im CIS – Villecomtal und Florian Duffour im SDIS 31.

Schreibe einen Kommentar