Molières. Gelübde und medaillen

Während der rede: Guy Hébral umgeben und gemeinderäte.
Während der rede: Guy Hébral umgeben und gemeinderäte.

am Sonntag, Guy Hébral, bürgermeister, stellte seine wünsche an den support, bevor sie einen gedanken, um die vermissten personen im jahr 2013, und eine ganz besondere feuer Jean Sahuc, der ehemalige bürgermeister.

Der gewählte hat erklärt, zwei ordner umstritten: der ausbau der nördlichen eingang des dorfes, mehr relevant und weniger teuer als das, was gesagt wird, da und dort, und die zukunft des parks Waechter, rathaus gekommen, aber ohne, dass nichts unterschrieben zu engagieren, so dass der träger private projekte einsetzten. Dann Herr Hébral verwies auf die sanierung, vor dem sommer, der parkplatz der see, auf dem er hofft, dass das label 2014 mit der blauen Flagge, und der bau in eigenregie der wohnung des hausmeisters. Diese arbeiten, die subventioniert werden, sind nützlich, um platz für noch mehr besucher (25 000 2013), was wiederum ein vorteil für die lokale wirtschaft. Der see ist auch ein junge, der wurde, eine erste beschäftigung. über arbeitsplätze, der bürgermeister zählte erstellt Molieres in den letzten jahren: altenheim (18); eine gesellschaft, 1, 2, 3 Zahlt (5) mit sitz auf der insel Stein; Cégélec (6), zone artisanale des Plo; ihr online (27) mit sitz auf der insel Stein. Außerdem kündigte er an, die wiedereröffnung im februar von der bäckerei, hauptstraße.

Zwei Moliérains medaillengewinner

Der bürgermeister dankte den ehrenamtlichen vereine und ihre verantwortlichen. Es hat sich tatsächlich die wiedergeburt des festkomitee unter dem vorsitz von Jean-Louis Tesseyre. Dann gewählt lobte die Freunde der mediathek: «Ein verein, wir müssen viele kulturelle qualität.» Schließlich hat er erinnerte sich an das judo moliérain städtepaar gute ergebnisse. Zwei seiner mitglieder, Henri und Alexandrine Daillière, nahmen an den weltmeisterschaften 2013 in Abu Dhabi. Wenn Heinrich nicht schuldig gemacht, Alexandrine erhielt eine bronze-medaille! Der bürgermeister überreichte ihm die ehrenmedaille der gemeinde, «zeichen unserer anerkennung gebracht haben, so weit und so hoch, die farben von Molières». Noch im kapitel medaillen, cicero gerecht zu werden übergab Michel Faurou die medaille der ehre, ebene geld, für fünfundzwanzig jahren tätigkeit im stadtrat.

neuankömmlinge, demografie und wahlen

Der bürgermeister wandte sich an den neuen moliérains, immer willkommen zu Bearbeiten. «Sie tragen zur lebendigkeit der lokalen stärkung der demographie, der ist jetzt 1 217 einwohner», bevor beispiel Colette Lapeyrière, neo-moliéraine, preis amtlichen 2013 das haus mit blumen und die bringt sich auch in die wunderschöne weihnachtsbeleuchtung in Der Roumiguière. Das bevölkerungswachstum findet seine fortsetzung in der schule, da «die fünfte klasse sollte beibehalten werden zu schuljahresbeginn, ohne die sorge in diesem jahr erlassen, die die neuen schulzeiten, da dies geschehen ist!», betonte der bürgermeister. Schließlich cicero gerecht zu werden, hat abordaé die modalitäten der nächsten wahl in Molieres: «Lassen sie den stift in das haus, sie müssen nicht mehr das recht, kratzen namen noch hinzufügen, auf dem stimmzettel muss stimmen, die gesamte liste zu kommen und abstimmen ordnungsgemäß versehen mit seinem personalausweis und ein stück identität», betonte der auserwählte, der erklärte, sich selbst zu vertreten. Zum schluss Guy Hébral dankte dem gesamten personal der gemeinde-und stadträte vor lud die anwesenden auf, sich drehen, um das abendbuffet.

Schreibe einen Kommentar