Monclar-de-Quercy. Gesundheit in den mittelpunkt der wünsche

Moment ernst : die debatte um die gesundheit im ländlichen raum.
Moment, ernst : die debatte um die gesundheit im ländlichen raum.

Das ist im kino fand die traditionelle zeremonie der wünsche der stadt durch. Nach dem wunsch der gemeindevertreter, der abend fortgesetzt, um eine debatte über das thema gesundheit, moderiert von Christian Galland, ehemaliger chefredakteur der «Süd-Radio». Dr. Devallet, chirurg in der klinik Pont-de-Chaume, wurde der große zeuge der vorträge der fachleute für gesundheit mit sitz in Monclar-de-Quercy: arzt, apotheker, krankenschwestern, zahnarzt, physiotherapeuten, tierärzte. waren entschuldigt: die podologin, die sanitäter und die logopädin. «Die entwicklung der medizintechnik rechtfertigt die konzentration der mittel). Der mangel an fachkräften hat ihren ursprung in der schwäche investitionen von seiten der studierenden. Die kommen ärzte und vor allem chirurgen ausländerinnen und ausländern ist die unterstützung, aber die ausbildung ist von land zu land unterschiedlich zu dem anderen, eine sensibilisierung der medizinischen kultur, französische wird dann unumgänglich. In der tat, die medizin ist mehr als nur eine wissenschaft, es erfordert eine menge paralleler zuständigkeiten», so sprach der doktor Devallet, ein orthopädischer chirurg. Abwechselnd, jeder teilnehmer hat zeugnis gegenüber der organisation der gesundheit in ländlichen gebieten, und jeder behauptet, dass die lebensqualität in der branche ist das wichtigste kriterium bei der auswahl der einrichtung in Monclar-de-Quercy, wo die nähe zu den städten und sogar der metropole toulouse ein großer vorteil ist.

Die zweite tabelle hat die ehre, mehrere personen abgebildet sind über dreißig jahre lang in das lokale leben (Annie Airasca, sekretär rathaus; Angéline Delprat agent wahrnehmung; Jeanine Gineste die bibliothek; Robert Linas occitaniste überzeugt, etc.).

Anerkennung jugendlichen des CLEA für die verschiedenen schläge hand gegeben, die im rahmen der reinigung der nähe der freizeitanlage und die partnerschaft mit den Galeries Lafayette und Zehnkampf haben umgeben der diskussion um die touristische aktivität. Den abschluss richtete sich an die Freunde des kinos. Hervorzuheben ist die animation sehr hohe qualität gewährleistet durch das duo Jean Paul und Julian heinrich schmidt & carl günther, kinder des landes, deren talent veredelt noch die lokale farben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.