Montayral. Wünsche in form von auf wiedersehen

Freitag abend, Jean-Michel Egretaud stellte seine neuesten gelübde als bürgermeister der gemeinde./Foto DDM MR
Freitag abend, Jean-Michel Egretaud stellte seine neuesten gelübde als bürgermeister der gemeinde./Foto DDM MR

am Freitag abend, am ende seiner rede, und nicht ohne eine gewisse emotion in der stimme, Jean-Michel Egretaud hat offiziell angekündigt, dass es nicht kandidat für seine nachfolge als bürgermeister Montayral : «Im nächsten jahr ist ein weiterer bürgermeister, der sie präsentiert sich und seine wünsche. Ich werde jetzt wachsen in meinem garten, reich von seinen jahren an der spitze der gemeinde. Ich halte alle positiven erinnerungen an diese zeit. Es ist ihnen allen, dass ich sie brauche, und ich möchte ihnen danken».

Eine gute sechzig personen folgten der einladung der gemeinde für diese traditionelle zeremonie der wünsche, der hatte den rahmen der eigenen Mortefond. Anwesend waren die auserwählten, die kommunalen angestellten, vertreter der lehrer, vertreter von verbänden und die bürgermeister der gemeinden der region kamen nachbarn. Man bemerkte die anwesenheit von Daniel Borie, Saint-Schnell ; Jean-Jacques Brouillet, von Monsempron-Libos ; André Boneilh, Trentels, und Jean-Marie Queyrel, Bourlens.

«Für das neue jahr ich wünsche ihnen viel und insbesondere das gelübde der gesundheit. Dass ihre wildesten träume wahr werden.» Es ist durch diese worte, J.-M. Egretaud begann mit seinem vortrag. «Der große ordner 2014 wurde die einführung der neuen schulzeiten haben, die notwendigkeit der verbesserung der kantine sowie von konferenz -, als in der grundschule, im kindergarten. Wurden kontakte mit referenten, sollten nicht bald ihren dienst aufnehmen. Im vorliegenden fall dauerte es auch restrukturierung aller abteilungen der stadtverwaltung. Insbesondere möchte ich danken, der «captain», die ich mit dem namen Pierre Ly, leiter dienste, für die entscheidende rolle, die er spielte in dieser operation.»

Die städtischen angestellten erhielten als neujahrsgeschenke ein «korb» und ihre kinder, mit ein wenig verspätung, geschenke zu Weihnachten.

Schreibe einen Kommentar