«Montoro hat alles wieder in ordnung»

Angel Montoro ist zurück./ Foto DDM, XDF
Angel Montoro ist zurück./ Foto DDM, XDF –

Während der Euro männlichen hochtouren in dieser zeit in Dänemark (Anmerkung der redaktion : drei von Toulouse sind noch dabei, nämlich : Jérôme Fernandez, Valentin Tür und Gonzalo Perez de Vargas), die Fenix Toulouse bereitet sich aktiv für die erholung (endet am 8. februar in Tremblay). Joel Da Silva macht den punkt mit uns aus ein praktikum für eine woche in Luchon und ein erstes freundschaftsspiel gegen Billère (D2) verloren 34-30.

Die anzahl der mitarbeiter : Zvizej nach hause kam, Ilic kommt donnerstag

Joel Da Silva wird zählen zu können, die in dieser woche auf einen bestand von mehr und mehr erweitert. Miha Zvizej kam gestern, nachdem sie schon eine woche zusätzlichen urlaub. Nemanja Ilic, ihm wird erwartet, dass am donnerstag, da Serbien beseitigt Euro. Neben verletzt langjährige, Danijel Andjelkovic (fraktur hand) ist fast einsatzbereit. «Er hat sich erholt seine schulter schießen hinsichtlich seiner gebrochenen hand, sie resorbiert, aber es wird sich anfertigen zu lassen, einen besonderen schutz», sagt der trainer des Fenix Toulouse, außerdem konnte Angel Montoro (leistenbruch), der wiederholt freitag vor Billère. «Ich habe fünfzehn minuten auf dem spielfeld. Er erholte sich gut, körperlich, und ich glaube, dass er wieder ordnung in seinem kopf», freut sich Joel Da Silva. Im gegensatz dazu ist der junge Maxime Gilbert hat sich eine leichte verletzung am rechten knöchel vor Billère. Nichts ernstes, allerdings, so wie Wesley I, bewahrt freitag abgesprochen werden, da mit einer leichten verspannung auf die oberschenkel.

Das spiel gegen Billère : zufriedenheiten und enttäuschungen

Angesichts Billère, Joel Da Silva hat, spielen ihre profis in der ersten halbzeit dann die jungen des ausbildungszentrums in der zweiten, der torwart Serdarevic den sprung in die gesamte match. «Defensiv waren wir, aber wir haben versäumt, die haltestellen in der ersten halbzeit», stellt der techniker von franzosen, erholte sich auch gegenüber dem verhalten der spieler im training center : «zu meiner großen überraschung fand ich sie physisch in schwierigkeiten. Einige offensichtlich nicht verstanden haben, den anforderungen des high-level. Das war die gelegenheit für sie, sich zu zeigen und die möglichkeiten werden immer seltener dann. Sie tun könnten, besser mit dieser schulung D2.» Es ist zu hoffen, dass die nachricht musste.

Zwei spiele in dieser woche

Die von Toulouse, denen es gelang, eine große körperliche arbeit-und fitness-Luchon nun die ausrichtung ihrer vorbereitung auf die gemeinsame arbeit und taktik. In diesem sinne sind zwei treffen mit ihrem programm in dieser woche, zur bestätigung ihrer arbeit. Ab morgen abend, Rodez, gegen Montpellier, bevor sie zu fesseln, freitag, in Villeneuve-lès-Maguelone (34), gegen Saint-Raphaël. «Gegen Montpellier, wird vorrangig der rückzug in die defensive, denn sie spielen sehr schnell. Vor Saint-Raphaël, muss aufsteigen leistung in die defensive, weil sie gut bewaffnet sind überall», sagt Da Silva, bevor sie zu dem schluss : «Aber das spiel wird wert obligatorische ergebnis wird gegen Rennes (Anmerkung der redaktion : am 31 januar in Vierzon). Wir werden eine woche der erholung und alle unsere internationalen eingetragen wird.»

Schreibe einen Kommentar