Pamiers. Die tür-zu-tür des bewerbers Fauré

Cécile Hubert, Christiane Espana und Alain Fauré kampagne bei den bewohnern, weg von Barriol. /Foto DDM, X. O
Cécile Hubert, Christiane Espana und Alain Fauré kampagne bei den bewohnern, weg von Barriol. /Foto DDM, X. O

«Hallo, ich bin Alain Fauré, kandidat bei den kommunalwahlen von Pamiers.» Fladen der Könige unter dem arm, der sozialistische kandidat für die liste «Pamiers satz» pflügt den boden wahlen und widmet sich der ausübung klassischen, aber sehr träger des tür-zu-tür. Weg Barriol, der empfang ist ab einem strang schüchtern. Eine vom volk gewählte, kommt so ab potron-twink sie die zange, das ist nicht unbedingt gemeinsam, auch wenn sie in dieser zeit, die übung ist notwendig, zu jedem guten kandidaten, der etwas auf sich hält. Vergangenheit die haustreppe diese schöne villa, die atmosphäre zeigt sich eher warm. Das rentnerehepaar eher einfach, der kaffee dem bewerber und seine drei colistiers, wie Christiane Espagna, den ersten transfer im winter-transferperiode team Kommen. nach, genau, das team Fauré. Die übertragung sinken ein wenig tinte und viel speichel. Wechseln des lagers Kommen. nach dem Fauré, es ist, wie wenn Luis Figo war die partei des fc Barcelona um zu wachsen, um die reihen der Galaktischen madrid. Tatsache ist, dass die dame ist alles lächeln und zeigt ein kämpferischer geist gefunden. «Revancharde ? Ganz und gar nicht ! Ich liebe es, Pamiers, und Alain Fauré ist für mich der mann !» Hier also, in dieser einfamilienhauszone, sie ist ein wenig bei ihr und unbedingt übernimmt mit engagement, begeisterung oder sogar die rolle des Trojanischen pferd in diesem wählerschaft appaméen, die einst dreimal, setzte auf die westdeutschen Kommen.. Keine sprache holz

also, seit oktober, Alain Fauré geht die begegnung mit den bewohnern, sich zu präsentieren und sprechen dem gefühl der Appaméens im hinblick auf den zusammenhang préélectoral. Ein kandidat, der mine nichts, gewinnt schnell das vertrauen ihrer gesprächspartner mit einem ansatz, einfach und unkompliziert. Ihm, hören, sonde und erinnert unbedingt sein weg, ein wenig davon in den großen linien seiner projekte für die stadt und vor allem seinem zentrum, in dem die galionsfigur «Pamiers zusammen» ist bestrebt, zu schreiben und zu konkretisieren, eine «geschichte», die vereint die bevölkerung um eine «echte dynamik».

Ohne sprache holz, der kandidat der linken, die nicht sage, dass selten das wort «sozialistisch», zeigt sich pragmatisch, gerne ökumenischen wenn er wiederholt wie ein mantra, oft in der mundart auch, er will «brechen die codes» und das gelübde zu sehen, die Appaméens «zusammenstehen, um zusammen zu arbeiten, ohne sich von ketten» für einen gemeinsamen vision. Er spricht nicht oder wenig von seinem gegner, der bewohner, die seit 18 jahren im rathaus, zu der es sendet nur eine pik : «wollen allen gefallen, die man nicht mehr braucht entscheidungen. Es ist ein bisschen was passiert aktuell». Christiane Espana genehmigt einen namen kopfschütteln. Vermeiden sie jedoch das fractal, die front-end, die karikatur und die polemik, dass Alain Fauré qualifiziert gern als «steril». Er «das überlasse anderen», von denen er redet nicht immer den namen, aber die wenigen andeutungen, immer minimalistisch bezeichnet peinlich dissident. Aber zurück zu unseren Appaméens werden jetzt im spiel vorschläge für die stadt, für die, in den meisten fällen, die sie erleben ein echtes gefühl von zugehörigkeit. «Wiederbelebung der innenstadt» ist die frage, die sich wie ein leitmotiv, es sei denn, dass die bittschrift und die bedeutung dieser kommunalen 2014. Alain Fauré der kandidat in der tat auch zu seinem lieblingsthema und sich kraft vorschläge eröffnet die diskussion : «die Ganze idee ist gut zu nehmen». Alain Fauré, die nicht zögert, fördert die effizienz und was er theoretisiert, wie «die argumentation in der armen». Man sagt sich dann, dass der auserwählte zu eigen gemacht, das wort von papst, Papst Franziskus, wenn er verwies auf den Heiligen Franz von Assisi in den bereichen armut und er ermahnte die Kirche «auswertung und bescheidenheit». Die erklärung ist mehr auf die erde, um den sohn des bauern :

«Die lösungen sind nicht unbedingt teuer, es ist nötig, einfallsreichtum, kreativität und auch den tipp!», begeistert sich der kandidat ziehen die Könige. Hoppla ! Alain Fauré fehlt schlucken die bohne.

«Ah ! du bist der könig ! Vielleicht ist es ein zeichen !» prophezeit begeistert sein jetzt seite des gescheiterten, Christiane Espana.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.