Patrice Lagisquet : «Die erwartung ist stärker»

Patrice Lagisquet : «Die erwartung ist stärker»
Patrice Lagisquet : «Die erwartung ist stärker»

Welche bilanz ziehen sie ihre woche praktikum in Canet-en-Roussillon ?

Es ist interessant, unter diesen bedingungen zu arbeiten, haben dreißig spieler, können sowohl heilen erholung und umzusetzen, die kombinationen, ohne zu viel druck auf der ebene der zeit. Verlässt man ein wenig das gefühl der dringlichkeit, dass man ihm jedes mal während des Turniers und die uns geschadet hat auf die ersten beiden ausgaben. 2012, entdeckten wir den hintergrund und man hat versucht, bestimmte dinge… vielleicht zu viel. Im letzten jahr wurde man vor einer verkettung schädlich mit der tour november ; man glaubte, dass die spieler gehen zu müssen, mehr frische. Man erkannte, dass es hätte einen schwerpunkt auf die wiederherstellung… kann Man denken, dass jetzt haben wir arbeitsbedingungen, die einfacher zu verwalten sind und sich ein wenig besser auf die bedürfnisse der spieler.

Nach dem Turnier verpasst in der letzten saison, das warten wird sich sehr stark in diesem jahr. Sind sie sich dessen bewusst ?

Für uns bereits, wie sie die wartezeit ist stärker. Das ist ganz klar. Und man weiß, dass für das Turnier, die erwartung von außen ist sehr stark. Die nachrichten von Philippe (anm.: in Saint-André) wurden von anfang an klar…

neben dem letzten spiel der herbst-tour gegen südafrika, das angriffsspiel scheint immer noch baustelle… Was meint ihr ?

Es ist wahr, dass in diesem sektor, das spiel gegen südafrika war nicht erfüllt. Man hat gespürt, dass unsere ein-und drei-viertel hatte sich ein wenig auf sich selbst konzentriert in seine initiativen. Es gab lösungen pässe, die nicht getroffen wurden, dann gab es gute situationen im spiel, auch wenn man zog sich der druck von der abwehr von südafrika. Die idee ist, dass man sich völlig frei.

Was ist ihr gefühl, auf Jules Plisson, wie viel die rede ?

Jules zeigten sehr schöne dinge, die seit anfang der woche. Er war sehr engagiert, sehr interessant, in seinem ansatz. Er hatte uns schon viel verführt, im november 2012, als er beteiligte sich an einer ersten sitzung drei tage. Und hier hat er gezeigt, dass er sich verändert hatte, einen punkt überschritten. Man spürt, dass er eine gewisse leichtigkeit in allem, was er tut.

wird der torjäger nummer eins ?

Äh… torjäger nummer eins ? (zögern). Dies hängt davon ab, welches team startet… Es war eine falle. Ich habe mich fast, und halten sie die letzte frage (lächeln).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.