Péchabou. Der erschließungsarbeiten eingeweiht

Traditionelle zerschneiden des bandes auf dem radweg und fußgängerzone entlang dem weg von der schleuse Vic ./ Foto DDM
Traditionelle zerschneiden des bandes auf dem radweg und fußgängerzone entlang dem weg von der schleuse Vic ./ Foto DDM

Die vielen erschließungsarbeiten, durchgeführt im vergangenen jahr zu sichern, die über verschiedene wege-straßen -, rad-und fußgängerwege in vielen punkten von der gemeinde, waren gegenstand einer eröffnung, am samstag in anwesenheit zahlreicher persönlichkeiten aus der politik, unter denen man zählte Stein Izard vorsitzende des verwaltungsrats, der Emilia Poumirol, abgeordnete des bezirks, Bertrand Auban, senator, Haute-Garonne, und Sylvie Bories, regionalbeauftragte.

Der bürgermeister, Georg Schenk es nicht versäumt hat, danken in erster linie der präsident des verwaltungsrats, und erklärte : «Sie haben für diese projekte ein offenes ohr, denn sie sind sehr angebracht, um die sicherheit und die gesundheit der menschen …»

vielen Dank auch in richtung Sicoval, wurde auch im bereich der radwege und der durchführung der arbeit, wobei auch deutlich wird, notwendig, gegenseitigkeit, ohne die kleinen gemeinden überleben könnten. «Institution unumgänglich, sagte er, " wie ist der allgemeine rat, diese beiden gebietskörperschaften da näher an den belangen der bürger». Dank auch für die senator Bertrand Auban für seine finanzielle unterstützung im rahmen der parlamentsvorbehalt, und die verschiedenen unternehmen, die eingetreten sind auf den baustellen, nicht zu vergessen die techniker des Sicoval.

Verlängerung der u-bahn

Der präsident Izard, nachdem er seinen spaß Péchabou, erinnerte an die stelle des rates der regel immer bei den gemeinden und gab die maßnahmen im bereich der sicherheit, insbesondere der straßenverkehr, insbesondere der bau von radwegen entlang des canal du Midi, sowie die beihilfen, die bei den gemeinden und gemeindeverbände. In seiner rede erinnerte der vorsitzende der aktion des allgemeinen rates zur verlängerung der u-bahn bis in Labège und ihrer bedeutenden finanziellen beitrag. «Ich bin sehr zufrieden mit der arbeit, die durchgeführt wurde, hat Péchabou befindet sich in der krone von toulouse, wo ich gerade mit viel freude», sagt er und fertig böswillig «Ich habe gehört, Herr bürgermeister, dass sie möchten, entfernen sie sich von der politik. Ist das wahr ? Sehr gut, also sind wir in der lage, weiterhin in die gleiche richtung, und gehen sie nach der verschönerung Péchabou und eine bessere qualität des lebens …»

Arbeiten verkehrssicherheit

Während vielen monaten der umbau, erweiterung und übernahme von straßen-und ausbau von gehwegen, verschiedene straßen, die nicht durchgeführt wurden. Es handelt sich um :

– Konstrukte geh-und radweg am rand des weges von der schleuse Vic.

– Bau einer fuß-und radweg fußgängerzone sichere rahmen der RD 813 an der endstation der linien des stadtverkehrs Tisseo und das rathaus ; sie ermöglicht u.a., besuch einer mittelschule, allgemeinbildende Jean-Jaurès in Castanet, mit dem fahrrad sicher.

-Die sanierung der fahrbahnen der weg von der schleuse Vic, mit dem bau eines kreisels weg der Traube.

-Den umbau mit erweiterung der avenue d ‚ Occitanie (RD 95b), um sicherzustellen, dass sich der zugang zu den schulen.

-Die erschließungsarbeiten in der mitte des dorfes. Es ist eine wichtige investition, um die sicherheit der nutzer der verschiedenen mülldeponien, wurde von der gemeinde und dem Sicoval, weitgehend finanziert durch den vorstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.