Réalmont. Besser kennen Louisa Paulin

Panel und stil kleid mit anfang 20
Und panel-kleid im stil anfang des 20

«Ich möchte, bauen eine glückliche stadt». Der erste, der auf einem gedicht von Louisa Paulin (1888-1944) wurde immer mal wieder von den gewählten réalmontais aufeinander. Das kollegium der seinen namen trägt. Eine ausstellung im raum der gemeinden nagelneues konnte, dass betitelt sowie. Die paneele von der gesellschaft der Freunde von Louisa Paulin unterstreichen, texte und gedichte. Die objekte, die ihm gehörte, die sammlungen in szene gesetzt sind, in einem raum in der mediathek. Fotos aus dem dorf zu beginn des Zwanzigsten jahrhunderts erinnern an die nachbarschaft vertraut und der kontext, in dem sie lebte. Jean-Pierre Gaubert, redakteur verdienter «kicker» wird das leben und werk der Réalmontaise, donnerstag, 23. januar, 14.30 uhr, in einem raum, der raum der gemeinden. Die ausstellung dauert noch bis zum 1. februar zu den öffnungszeiten der mediathek, die am nachmittag des dienstag bis samstag mehr mittwochs und samstags vormittags. Der eintritt ist frei. Kontakt : 05.31.81.96.03.

Schreibe einen Kommentar