Saint-Jean-Mirabel. Der bürgermeister kandidat für seine nachfolge

Ansprache des bürgermeisters, umgeben von seinen bürgern./ Foto DDM
Ansprache des bürgermeisters, umgeben von seinen bürgern./ Foto DDM

Samstag, 18. januar, in anwesenheit von Nicole Paulo, beraterin allgemeine, Jean-Claude Laborie, vize-präsident des Grossen Figeac, die vertreter interkommunalen strukturen, der bürgermeister Bernard Laborie und die gemeinderäte forderten die bewohner auf die präsentation der wünsche rund um das traditionelle fladenbrot könige. In seiner rede hat der bürgermeister dankte den teilnehmern, begrüßt die neuen bewohner, gäste und die anwesenden haben ein gedanke, der für alle nur menschen, die kranken und die, die verschwunden sind. Er bedankte sich für das engagement der helfer und berater, die kommunalen angestellten, die von verschiedenen vereinen für ihr engagement in das leben des dorfes. Er erinnerte daran, auch die verschiedenen arbeiten, die stattgefunden haben, im jahr 2013, insbesondere die verwirklichung des herzens dorf-und derjenigen, die noch nicht abgeschlossen ; die ereignisse, die mit dem übergang von der transhumanz, die verlängert wird, im juni 2014 die konferenz 1914 oberst Mietverträge. Er beendete seine rede, mit der angabe, dass es briguera ein neues mandat an der spitze einer mehrheit von ausgehenden, mit ausnahme von drei, für persönliche oder familiäre gründe dafür. Dann Frau Paulo, im namen des vorstandes, legte die gelübde 2014 danke an «die kräfte, die von kleinen gemeinden», die dazu beitragen, das ganze jahr die leben angenehm machen und sich für die dynamik in den gemeinden.

Die gemeinderäte sind aktiviert, um zu dienen pasteten mit wein sekt, tabellen, sehr gut eingerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.