Saint-Paul-de-Loubressac. Die schule im herzen der wünsche

austausch fortgeführt, um die verkostung der platte und glas der freundschaft.
Austausch fortgeführt, um die verkostung der platte und glas der freundschaft.

Die feierlichen gelübde fand sonntag, den 12. januar, in einer atmosphäre, die im foyer rural de Saint-Paul-de-Loubressac in anwesenheit von bürgermeister und gemeinderäte, die abgeordnete des general counsel und eine große anzahl von menschen, darunter Roger Gisbert, ausgeübt, die die funktion des bürgermeisters von 1971 bis 2008. Bei diesem treffen, das war anerkennung für die in der verordnung des präfekten und verleiht ihm der ehrentitel, den antrag der kollegen.

bürgermeister Jacques Périé hat bestätigt, dass es nicht briguera nicht ein neues politisches mandat. «Ich werde mich mit einzubeziehen, für das gemeinwohl in das örtliche vereinsleben», hat er gesagt. Er begrüßte die unterstützung seiner familie, insbesondere der auffassung, dass die wahrnehmung seiner mandate in vereinen, gewerkschaften und ein auserwählter war, ohne zweifel, beschränkt sich die präsenz in ihr zuhause.

«in Diesem jahr, es ist wahr, die schule hat begonnen, sich ist, freut sich der bürgermeister. Der laizismus sie wissen, sind mein steckenpferd !». Diese neue schule ist, innovativen design. Dieser pol bildungs -, gebäude -, ökonomisch-und umweltqualität (wände aus stroh), umfasst auch die kantine und babysitting-service.

Der bürgermeister betonte, alle verbände, die beteiligt sind, bereichern die sozialen beziehungen, die das leben der sportlichen, künstlerischen und kulturellen. Als general counsel und abgeordnete den beschluss, alle akteure beteiligen sich an der dynamik des dorfes.

Der bürgermeister honorar erinnerte, was ihm, wie eingerichtet worden war, den flächennutzungsplan (POS) 1977 in Saint-Paul, der erste im süden der Partie. Endlich, das buch des bürgers und der stimmausweis verliehen wurden zehn junge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.