Sexy kalender : die engel des volleyball gegen die albigenser

volleyeuses gegen die albigenser mit dem kalender 2014 vom club./Foto DDM, Jean-Marie Lamboley.
Die volleyeuses gegen die albigenser mit dem kalender 2014 vom club./Foto DDM, Jean-Marie Lamboley.

Das publikum kennt die götter vom Stadion Stade français. In Albi, das sind die volleyeuses, die aus ihrem kalender. Schöne bilder von schönen mädchen, die in klein-outfit zu geben und jugend, das bild des volleyball-profi.

«Es ist lange her, dass diese idee, die mich trabt in den kopf. Es musste die richtige gruppe, mit einer idee, die aus dem club». Der manager Stephane Simon ist nicht wenig stolz auf die qualität des kalenders 2014 Albi volley. «Alle mädchen haben ja gesagt, der vorschlag der angreifende brasilianischen Emeli Shaffer, foto leidenschaftlich.» Doch der deal war nicht einfach. Werden zu fotografieren, in der kleinen outfit. «Anfangs gab es bedenken. Wie? Welche art von fotos? Die angst vor der reaktion der angehörigen und die fans» wagt die junge libero Émeline Roy.

«Der vorteil ist, dass das projekt kam eine spielerin. Sie ist es, die würde, die fotos auf dem gelände des Cosec. Dies hat uns beruhigt. Es geht in der familie», sagt der us-zentralbank, Jana Angel. Im laufe der wochen , das projekt setzt sich an seinen platz.

«Emeli hatte alles im kopf. Man wusste, es würde nicht vulgär. Sein ziel war es, zeigen ein anderes bild der volleyeuses. Und sie hat perfekt geklappt. es ist nicht eine folge von fotos, dessous, sondern eine echte werbung für den frauen-volleyball», ergänzt der manager Simon.

«Wir wollen zeigen, dass wir der modernen frauen», ergänzt Jana Angel.An zwei abenden, alles ist bereit. «Wir haben unsere flügel zu uns selbst. Es wurde ein gemeinsames projekt», erinnert sich Emeline Roy.

Die angehörigen und fans genossen

Der kalender ist ab sofort erhältlich. «Die reaktionen sind sehr gut, auch in den familien. Es gibt nur die freunde, die sind ein bisschen neidisch» bestätigen, chor, Jena und Emeline. Die umsätze sind auch ein erfolg. «Wir sind ausverkauft. Er muss erneut drucken» schließt mit dem lächeln der manager Stephane Simon, glücklich, diesen schönen schuss abgegeben.

Die zahl : 10

euro > . Das ist der preis des kalenders «die engel des Cosec».

Ein teil der gewinne für den verein «lächeln und freigabe»

«zehn euro, ein teil der summe wird für den verein «Lächeln und share» – funktion, die hilft, die für madagassische kinder und deren Emili Shaffer und seine begleiter sind mitglieder», räumt Stéphane Simon. Eine freude für die augen, dieser kalender fügt die gute sache. Man kann diesen kalender zu hause sport, in den geschäften Intersports, tabak-presse Pinié (Kreisverkehr Gesse) und Hélali (avenue du général de Gaulle) und auf der website, Facebook Albi Volley.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.