Ssigkeit. Die wünsche der Platz und das rathaus

Maryse Vezat , Adolphe Ruquet und Patrick Lemasle
Maryse Vezat , Adolphe Ruquet und Patrick Lemasle

am freitag, und trotz wetter miserabel ,viele rivois und rivoises kamen dort zu den traditionellen wünsche der Platz und der gemeinde .

In der präambel, Adolphe Ruquet ist aufgeregt in einem kürzlich erschienenen artikel in unseren spalten, die von Francis Despierres, spitzenkandidat der opposition bei den nächsten kommunalwahlen, «wollte das ende eines systems und das verschwinden schlicht und einfach der Platz von R».

Sehr pugnace, Adolphe Ruquet erinnerte, oft mit emotionen, was war der Platz von Ssigkeit. Durch den reichtum seiner geschäftstätigkeit, vermögen (13 millionen euro), seiner einrichtungen, durch die qualität seiner dienstleistungen, die sind alle kompetent und bei denen mehr als hundert mitarbeiter leben und arbeiten im land,der Platz ist zu einem unverzichtbaren werkzeug, unverzichtbar, und im dienst von a-t-er gehämmert. Warum heute wollen das verschwinden der Platz ? Adolphe Ruquet dankte der qualität all diese agenten, die machen eine hervorragende arbeit, und die haben erkannt, dass ihre arbeit, ihr gehalt, ihre zukunft hängt von der qualität ihrer leistung. Es würde zu lange dauern hier die kompetenzen der PLATZ. Die frage ist : was würde passieren, wenn diese struktur aufgenommen, eine andere unbedingt viel größer ?

Nach dieser virulenten fokus, was war an der reihe, Maryse Vezat aussetzen der bilanz der kommunalen handelns, dankte abschliessend alle personen, die an der entwicklung der gemeinde Ssigkeit. Gute nachrichten aus dem vorstand hält die investitionen im jahr 2014. Jedoch stellt man fest, dass in unseren gemeinden, wie in der regel anderswo, die ausgaben steigen und die einnahmen sinken, und 2014 soll ein jahr einsparungen, da höhere lasten bereitgestellt wurden, insbesondere in bezug auf die reform der schulzeiten. Der stadtrat, gebündelt hinter seinem bürgermeister, wurde herzlich gratuliert und für die geleistete arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.