Trèbes. Welche zukunft hat das amt für tourismus ?

<img src="http://sinwald diovan hct.de/img/trbes-welche-zukunft-hat-das-amt-fr-tourismus_1.jpg“ itemprop=“contentURL“ alt=“Der sommer, der bank des amtes nicht désemplit keine touristen./Foto DDM“ />
Der sommer ist die bank des amtes nicht désemplit keine touristen./Foto DDM

Die generalversammlung das amt für tourismus beginnt immer mit der feststellung : die entwicklung der besucherzahlen von jahr zu jahr. Dies war der fall noch diese woche mit positiven zahlen trotz der wirtschaftlichen kontext.

Mehr als 17 000 touristen haben die schwelle des amtes, was einem anstieg von 2% gegenüber der vorherigen saison mit mehr als der hälfte von Franzosen. Ausländische staatsangehörige sind, in der reihenfolge, die Briten, die Deutschen, die Spanier in der deutlichen zunahme, die Belgier und die Holländer. Hit-parade der unterkünfte, immer das gleiche podium : kreuzfahrt-passagiere im kopf, und die camper in der zweiten und mieter von ferienwohnungen in drei.

Neben diesen wenigen zahlen, die gründe für die zufriedenheit sind zahlreich : die freundlichkeit und hilfsbereitschaft des personals, auch wenn im sommer die fehlenden investitionen der auszubildenden festgestellt werden konnte, die situation vor dem hafen natürlich die regionalen produkte, die verschiedenen ausstellungen, Internet-zugang, der nachtmarkt im juli… Radius enttäuschung, immer die gleichen rügen aus der besucher : das fehlen unterkünfte in der nähe des kanals, der mangel an ausstattung port (z.b. elektro -, sanitär…), keine animation der stadt, im monat august, dienstleistungen, gastronomie, die enden zu früh im sommer, die mangelnde sauberkeit des alten dorfes…

In einer abteilung geschädigten industriell, tourismus bleiben muss, eine säule der entwicklung und weiterhin einen wirtschaftlichen reichtum. Die OT sind unverzichtbar. Die präsidentin Marie-Antoinette Biel drehte sich entschlossen auf den weg in die zukunft : «Ich möchte, dass sich der status geändert wird : es muss municipalisé und er arbeitet mit einer zielvereinbarung. Das wird ihm mehr gewicht in den diskussionen, die auftreten werden, für die nahe zukunft. Wir sind uns einig, mit einer struktur, die multireligiöse aber unter der bedingung, dass sie nicht zu tun, weg mit den OT existierenden».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.