Wenn die JIL unterlegen…

Villeneuve BC 2 (+6) 80 – Live (HR) 67 QT : 28-16 ; 50-27 ; 68-42. Schiedsrichter : MM. Laouani und Chrif. Für Villeneuve BC :

team : Mathieu (18), Luscan, Ribes (2), Jakob (8), Maillou(8), Vidal (12), Chaulet (3), Domengie (13), Galan (10). Vorteil : + 6 punkte.

13 fouls persönlichen ; keine spieler eliminiert.

Live :

team : Fluss (8), Anselm (4), Marke (20), Pon, Dulin (6), Rigal (15), Oudinet (6), Cambas (8).

13 fouls persönlichen ; keine spieler eliminiert.

Die reservisten dieser ideale ort, ohne komplexe, starteten die teil trommel schlagen. Das tempo verlangt die truppe von Thomas Ribes mit den Colayracais in der schwierigkeit, in denen nur Marke war der weg des kreises. Die räumlichkeiten, einen moment hing sich begleitete das anheben unweigerlich dem ende des ersten viertels (28-16, 10). Der zweite akt war in der gleichen form. Thifaine Mathieu und Nicolas Vidal durch ihre schüsse außerhalb ließen VBC vorsprung (50-27, 20).

In der zweiten halbzeit das spiel équilibra. Die dieser ideale ort verloren ihr kollektiv, während die besucher fanden schließlich den weg des kreises. Fluss und Rigal zeigt schöne bestimmungen der schläger (68-42, 30). Die spiele sind tatsachen, die zu beginn des letzten viertels, die partei verlor an intensität. Live nutzte die gunst der sich-gehen-lassen dieser ideale ort, um ins spiel zurück, ohne jedoch sorgen ein team vor ort, das zeigt, jeder ausgang hat, dass ihr die fähigkeiten spielen auf regionaler ebene. Das sind die reservisten, die im viertelfinale und das vergnügen gegen einen großen (mit ausnahme der BVBC) freut sich die truppe von Thomas Ribes.

P. M.

Schreibe einen Kommentar